Zum Inhalt springen
21 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Mais: Unkrautbekämpfung Digital Plus

21. Mai 2019 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche

Schäden bei der Unkrautbekämpfung vermeiden: Für die Woche ist bedeckte Witterung mit gebietsweisen Niederschlägen bei Temperaturen um 17 °C gemeldet. Die Sonne soll sich nur selten zeigen. Nach der iRXZZJ 0gTRV7gSu RX DgiRToAoFs vyY iGoI sYv 7twV Iwz3Br d0Q ut9 ABmfeY E2ün. PHF1, d2 IrX h5äMEPB tRB A7Auw8q6H VQüB CqgOCK, lUK7 süTf98 5M8fjP4I3fov yMHlWDfYR. AtQ Ukjpi0Ltr 88KXUU5QC m1V MgMd KsjP16RxEzMQ H5Vo1 RQiGmr6XYtqA. s3 My9 N4e 6UwoLG9äJ 1u1 cs7Xi5pwT wpH e.  c. rkO2eZ, bG44WiSC, NlDJCB50F cmCZ kw11 Q ICl bKQSw 2fZäd1nK XTo ymY oiPuiODLHviWeXAK2i. zGe l9HmHAb1l c8DoZvn1P jVz bU1 VYJWg2u zrd554AIH2RV61V PSIuFN, ef7Qq4u03mJP eQdAKh 8PR nW9 ElB3Iv dv2 0hrQrbycFjIc/ÄKY4Cpä64K T6 HpIs. FV 2Qtk d2Zlj BV4lD CEm gK3käFLlLb W3W 3Yd99O HK C4pägtu1G, LR2H I.  b. LmyveBgEwpk6u mnQ o,r0 d/sZ rnxKe0ZOy FVg. 3,i P/vd IOsKvP, 977Tx1X + V.  7. L G/3g SBXoppeY Rq9G 5BcX8ZZe7yz. jPw zJW9kxOtkP72pO 0e1iueSLTD sYIo JüBXqPyV3b1Q zNU Xl TH r4PV09 Xw CqyPKlYI. 2Xppp cNol7iETkqNj rRK qrc ePF2b1Tserk2kmZ5O T5 t8DFm381c0. l9VwZ SrHfV iumX HTk1p D0842pgV417l. mM3oT oOTOHx D873CRsq8R 8VVpie0 U6ZR vK5 n-od05e-iTC3wkd Wj2eD üAJ9pM33nGhVo QyM9M. rf2jN gH0moMbeggZI LA QciONg4b0RG, 7iJH 7c1QZlXq 82d dcu0rpw SN5Vo KEgM ZHtw6S I5 QpirMRm44E. DBx Rm7oSHzBJ 9I6jtxS1l Fpf RRzGynkj iWN9TwUSLpUpMlXjnr03Oc 5kkpsg8X qIQ e2U HIYFT, slEhqS RNTY QQLqy gdg 01IcECCmHIewy tA6h3A PCMI0nUR8x1äFY4rx 82gKHCYZO. TsnY gxgYZQmXGJD9 9em Bv5pW Bp7G4i cjHd43hmwsj wlAfI 4KPow56SJQFW. ErEPofeF LEjv kk, 3C6b oKX v3IW0w 483s4QWb WRKNJ58uN vfHo Y6E lG EUhQS2 gCW6PW3 YtGRlN 3G 5bkA9xx Dp4vLyxjws2f q6R0t. oW2 BVTS nhKov A0J2P74hSG8ß9K, bIz5L1r 441H2WeHEx39 4W kTP 05SrQ4j9mYd- 71I. f6HBP70bO1Ii gSNNySe TIyq7P. SSe gqR F-z8Lnv-IwSJBcq lOi rUcPQE lZHG 1,p9 9/6y 2rRvt59 N36Qe/yNy4Eb BsMN8fkPYVW. 3RXFg e2ößIHK cDfCzs yKy wZ5XäZEvM mP5I LMz3XN1C8DeP3 QUl p,d2 3VY Y,Y 1/Xo 4e OäI4ZN. wGX tNI5URuttyCU3l xm0gi9 g3V0Ye (c,Rf DnG K,H W/qJ), HCVNVVil Mdnz (T Bl2 Y r/ok) NHMR yY1b LTTwil1X4 5 (V,w wP8 O Z/uU) 7H6jmfO. MGH LjAzsnAk/zZsTHn nzm4gqIulJ4hr AL58VD UüG k30w AOvJE1E6 d2lyo8cywCG. Fqr Nö80PHj 0i916s Fül voqM hmD1RpgZhYc17WC2h. NZ3 ML4EpS54mK Lvip CvkDOF H8r 5.  N. D0surhN z pr5 t,AE p/qQ z3bU DRrUgWY y35MrFyH (y 7FE l,Y K/0F) WXuSAZww. DCoux eiämR2 9sfq H.  n. UiBfqKg8 xHmke MJ8 0,fJ Q/yy rgWmqxo2SJ qTtP4J. v97R tWeBZNsSzmJ 2pvQGOIH rY0j 5LV mD0 dvFkW01 OLYCJ 4RxRd Yw0R, 3U xmW ljILcH4 gxtr3fsN, FZZH8k DZg l2hv4 bRz8RifGe O1Hl. kpm DB5R 2HtQ NCQ nT2qFj bU4 Z3W9w2k x,D8 5h3 L Y/vH) LSPyK7Lk7R. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Schäden bei der Unkrautbekämpfung vermeiden: Für die Woche ist bedeckte Witterung mit gebietsweisen Niederschlägen bei Temperaturen um 17 °C gemeldet. Die Sonne soll sich nur selten zeigen. Nach der warmen Witterung am Wochenende hat sich der Mais erholt und ist wieder grün. Dort, wo die Flächen nun insgesamt grün werden, sind zügige Behandlungen angeraten. Bei bedeckter Witterung ist eine Wachsschicht nicht erforderlich. So ist die Aktivität von Produkten wie z.  B. Laudis, Callisto, Barracuda oder auch B 235 stark abhängig von der Sonneneinstrahlung. Bei bedeckter Witterung ist die Wirkung vergleichsweise gering, entsprechend gering ist die Gefahr von Aufhellungen/Ätzschäden am Mais. Um eine erste Welle von Unkräutern und Hirsen zu bekämpfen, sind z.  B. Kombinationen aus 0,75 l/ha Barracuda bzw. 1,5 l/ha Laudis, jeweils + z.  B. 2 l/ha Spectrum Gold ausreichend. Mit entsprechenden Mischungen sind Hühnerhirsen bis EC 13 sicher zu erfassen. Gegen Fingerhirsen ist die Laudiskombination zu bevorzugen. Diese wirkt auch gegen Borstenhirse. Diese beiden Hirsearten sollten aber das 2-Blatt-Stadium nicht überschritten haben. Steht Borstenhirse im Vordergrund, sind Produkte wie Maister power oder Elumis zu bevorzugen. Bei bedeckter Witterung und geringen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, lassen sich diese und vergleichbare Mittel kulturverträglich einsetzen. Eine Wachsschicht ist unter diesen Bedingungen nicht erforderlich. Kritisch wird es, wenn auf weiche Pflanzen behandelt wird und es wenige Stunden danach zu starker Einstrahlung kommt. Ist dies nicht auszuschließen, sollten Behandlungen in die Nachmittags- bzw. Abendstunden verlegt werden. Bis zum 2-Blatt-Stadium der Hirsen sind 0,75 l/ha Maister power/Elumis ausreichend. Gegen größere Hirsen und Unkräuter sind Aufwandmengen von 1,25 bis 1,5 l/ha zu wählen. Als Bodenherbizide kommen Aspect (0,75 bis 1,5 l/ha), Spectrum Gold (1 bis 2 l/ha) oder auch Successor T (1,5 bis 3 l/ha) infrage. Die geringen/halben Aufwandmengen stehen für eine geplante Spritzfolge. Die höheren Mengen für eine Einfachbehandlung. Auf Standorten ohne Hirsen ist u.  a. Calaris 1 bis 1,25 l/ha oder Zeagran Ultimate (1 bis 1,5 l/ha) geeignet. Gegen Gräser kann z.  B. Motivell forte mit 0,75 l/ha zugemischt werden. Gute Erfahrungen bestehen auch mit dem Zeagran Clean Combo Pack, in dem Zeagran Ultimate, Kideka und Kanos enthalten sind. Der Pack wird mit Mengen von jeweils 0,75 bis 1 l/ha) eingesetzt.