Pferd & Pferdesport

Turniersport: Die Ergebnisse für Reiter und Pferde aus Westfalen-Lippe

Mannheim: Isabell Werth lässt die Konkurrenz hinter sich; Julia Krajewski, Warendorf, gewinnt Vielseitigkeit in Frankreich; in Münster-Handorf siegt Johannes Ehning - hier der aktuelle Turniersport.

Mannheim: Isabell Werth lässt die Konkurrenz hinter sich; Julia Krajewski, Warendorf, gewinnt Vielseitigkeit in Frankreich; in Münster-Handorf siegt Johannes Ehning - diese und weitere Ergebnisse aus westfälischer Sicht sind hier:

Isabell Werth und Weihegold gewinnen beim Maimarkt-Turnier in Mannheim

Zu Beginn des diesjährigen Maimarkt-Turniers in Mannheim stand dort alles ganz im Zeichen der Dressur. Und wieder einmal ließ Isabell Werth der Konkurrenz keine Chance. Die Rheinbergerin gewann im Sattel der Belissimo M-Cacir AA-Tochter Bella Rose (Z.: Heinrich u. Wilhelm Strunk, Bochum) sowohl den Grand Prix Spécial als auch den Grand Prix de Dressage der „klassischen Tour“ des Vier-Sterne-Turniers.

Die Siege in der Grand Prix-Kür und in dem vorangegangenen Grand Prix de Dressage für die Reiter dieser Tour sicherte sich Isabell Werth auf der Don Schufro-Tochter Weihegold. In der Kür folgte Hubertus Schmidt, Borchen, mit Beryll von Benetton Dream auf Platz sechs, nachdem die beiden im Grand Prix de Dressage Fünfte gewesen waren.

Im Grand Prix Spécial war der Reitmeister im Sattel des Destano-Sohnes Denoix PCH Dritter gewesen und im Grand Prix de Dressage waren die beiden als Fünfte auf die Ehrenrunde gegangen. Platz vier in der Intermédiaire II für die Altersklasse „U 25“ war das Ergebnis für Ellen Richter, Bad Essen, und Vinay von Vitalis-Warkant (Z.: Hubert Franzen, Marl). Die Qualifikation zum Finale des „Nürnberger Burgpokal“ beendete Ann-Christin Wienkamp, Ladbergen, mit Finley von First Selection-Ehrentusch (Z.: Josef Ulmker, Neuenkirchen) auf Platz zwei, nachdem das Paar in der Einlaufprüfung Vierter gewesen war.

Rang drei für Christian Ahlmann beim „Championat“ des Vier-Sterne-Turniers

Ein Höhepunkt im Parcours von Mannheim war das „Championat“ des Vier-Sterne-Turniers, das Christian Ahlmann, Marl, mit Mandato van de Neerheide von Emerald van het Ruytershof auf dem dritten Rang beendete. Vierter wurde Christian Kukuk, Hörstel, mit Mumbai von Diamant de Semilly vor Tim Rieskamp-Goedeking, Steinhagen, der Coldplay von Chacco-Blue-Pilox (Z.: Klaus Brinkmann, Bielefeld) auf Platz sechs ritt.

Zweitplatziert in einer 1,50 m-Konkurrenz war der Borkener Marcus Ehning im Sattel des Hiram Chambertin-Sohnes Misanto Pret à Tout. Der für den Turnierstall von Ludger Beerbaum aktive Ire Eoin McMahon belegte auf Chacon von Chacco-Blue hier und in einer 1,40-Konkurrenz Platz acht, bevor das Paar in einem weiteren 1,40 m-Springen als Dritter auf die Ehrenrunde ging. Einmal, in der Eröffnungsspringprüfung, folgten die beiden dem Siegerpaar Felix Haßmann, Lienen, und SL Brazonado von SL Baluarte. Platz acht in einer dieser Prüfungen war das Ergebnis für Tim Rieskamp-Goedeking und Chico Bonito von Chacco-Blue.

Die zweite Qualifikation zum Finale der „Youngster-Tour“ beendete Christian Ahlmann, Marl, auf Nijinsky de Kalvarie von Elvis Ter Putte auf Rang fünf vor Felix Haßmann und Catch me von Cellestial, die hier Achte wurden, nachdem die beiden die erste Qualifikation auf Platz vier beendet hatten. In dieser Konkurrenz gingen die Plätze sieben bzw. acht an Tim Rieskamp-Goedeking mit IB Chica von Cador...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen