Zuschläge und Preisspannen

Bio-Kühe: Ärger um amtliche Notierung

Die Preisaufschläge für Bio-Kühe sind derzeit relativ hoch. Das wirbelt die Notierungen durcheinander. Und sorgt für "kunterbuntes" Treiben.

Die Preisaufschläge für Bio-Kühe sind seit Wochen auf hohem Niveau. Waren in früheren Jahren Preisaufschläge zwischen 30 und 60 Cent üblich, sind es jetzt 50 bis 90 Cent je kg Schlachtgewicht, zuweilen auch darüber. Die AMI meldet für den März 20221 einen Unterschied von Bio zu konventioneller Produktion von 60 Cent.

Große Unterschiede in Preisspannen

Diese Preisaufschläge fließen laut EU-Vorgabe in die Meldungen zur amtlichen Notierung mit ein. Bei den Notierungen für Schlachtkühe der Handelsklasse „O“ mit ihren verschiedenen Fettklassen hat das in der Regel wenig Auswirkungen. In der Handelsklasse „R“ mit oft nur etwa 100 Schlachtkühen selbst in den schlachtstarken Bundesländern NRW, Niedersachsen, Bayern und Baden-Württemberg führt das aber – wochenweise...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen