Zum Inhalt springen
23 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Jubiläumsfeier

70 Jahre Landfrauen in Recklinghausen

Die Landfrauen im Kreis Recklinghausen nahmen ihre Jahreshauptversammlung zum Anlass, ihr 70-jähriges Bestehen zu feiern. – Ohne Festvortag, dafür mit buntem Programm und vielen Blicken zurück und nach vorn.

Rita Stockhofe (r.) und Elisabeth Beckmann ehrten Margret Wilmes und Kornelia Wübbelt (von links) mit der Ehrenbiene des WLLV.

Die Jubiläumsveranstaltung fand vergangenen Samstag in der Stadthalle Oer-Erkenschwick statt. Schon die Dekoration auf der Empore lud die 200 Gäste auf eine Zeitreise ein. Ausgestellt waren Haushaltsgeräte der vergangenen 70 Jahre. Kaffeemaschinen standen neben Porzellanfiltern, Waschmittel neben Waschbrettern und Küchenmaschinen neben Rührschüsseln. Da wurden Erinnerungen wach.

Zum Teil von Privat zum Teil aus dem Strommuseum, Recklinghausen, stammten die Haushaltsgegenstände.

Meilensteine gesetzt

Mit „Weißt du noch“ begann auch die kurzweilige Zeitreise von Bernhild Leichhauer und Ute Stoffers aus dem Vorstandsteam durch 70 Jahre Landfrauenarbeit im Kreis Recklinghausen. Mit einem Blick auf das wachsende Bildungs- und Projektangebot für Landfrauen machten die Referentinnen deutlich, dass die Landfrauen ständig am Puls der Zeit waren und sind.

Was am 3. März 1949 begann, ist heute ein Frauen-Verband mit 1500 Mitglidern - der größte im Kreis.
Was offiziell mit der Gründerversammlung am 3. März 1949 in der Gaststätte Stalherm in Recklinghausen begann, ist heute ein Verband mit einer relativ konstanten Anzahl von 1500 Mitgliedern in 14 Ortsverbänden. „Wir sind stolz, das Landfrauen-Gen in uns zu tragen“, kommentierten Bernhild Leichhauer und Ute Stoffers ihren Rückblick mit gleichzeitigem Ausblick. „Die Landfrauen in Recklinghausen setzen sich für die Chancengleichheit von Mann und Frau sowie Stadt und Land ein.“

Beim „Kaffeeklatsch“ sprach Wochenblatt-Redakteurin Rebecca Kopf (rechts) mit fünf Landfrauen über ihre persönlichen Erfahrungen in der Verbandsarbeit. ­
Stolz auf ihr Landfrauen-Gen sind auch die fünf Landfrauen, mit denen Wochenblatt-Redakteurin Rebecca Kopf beim anschließenden „Kaffeeklatsch auf der Bühne“ sprach. Mit dabei waren Margret Heimann (70), Kreisvorsitzende von 1998 bis 2010, Maria May (59), von 2010 bis 2018 im Kreisverband tätig, sowie Margret Wilmes (77), seit 42 Jahren im Ortsverband (OV) Kirchhellen aktiv. Aus dem neuen Vorstand war Sprecherin Elisabeth Beckmann (59) dabei. Jüngste in der Runde war Anne Vennemann (32), die 2017 direkt in den geschäftsführenden Vorstand der Landfrauen im OV Datteln gewählt wurde. Einig waren sich die Frauen, dass die Landfrauenarbeit sie persönlich gestärkt hat und stärkt. Besonders den Netzwerkgedanken, die gemeinsamen Aktionen und die Fortbildungsangebote hoben die Frauen hervor. Sie betonten, dass es wichtig sei, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen.

Eine Herausforderung ist und bleibt, die Anwerbung neuer Mitglieder. Hier hatte Rita Stockhofe, Kreisverband Recklinghausen und Präsidium des Westfälisch-Lippischen Landfrauenverbandes (WLLV), mit ihrem Vortrag "Landfrauenwerbung - mal anders" eine gute Idee. An einer Parodie auf max und Moritz verdeutlichte sie, wie sehr sich Verbraucher etwa in ihrem Konsumverhalten durch Werbung und durch Konzerne blenden lassen. Sie betonte, dass Landfrauen, bodenständige Werte vermitteln und Verbraucher mit Hinblick auf gesunde Ernährung und regionaler Erzeugung von Lebensmitteln kompetent aufklären. Hierfür brauches es Mitstreiterinnen.

Ehrenbienen verliehen

Dann folgte für zwei Frauen ein besonderer Programmpunkt. Rita Stockhofe und Elisabeth Beckmann verliehen Margret Wilmes aus Kirchhellen und Kornelia Wübbelt aus Dorsten die Ehrenbienen des WLLV.

Der Geburtstag endete mit einem musikalischen Mix, das der OV Kirchhellen zum Besten gab, und der Auslosung des Gewinnspiels anlässlich des 70. "Glücksfee" war Angelika Dornebeck aus Marl, 2. stellvertretende Bügermeisterin. Als Gewinner des Jubiläumspreisrätsels zog sie die Karten von Mechthild Knipping aus Bottrop (1. Preis: eine Gartentagesfahrt), Christiane Ovelhey aus Marl (2. Preis: Gutschein für einen Besuch im Bauernhofcafe) und Johanna Hase aus Dorsten (3. Preis: ein Landfrauenshopper).