Zum Inhalt springen
14 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Bauholz aus Käferfichten Digital Plus

Ich bewirtschafte einen 160 Jahre alten Buchen-Fichten-Mischbestand. Der Käfer hat die Fichten geschädigt. Für Brennholz ist mir das zum Teil sehr starke Stammholz zu schade, weshalb ich gut 40 fm zu Bauholz für den Eigenbedarf sägen möchte. Was darf die Dienstleistung durch einen mobilen Säger kosten?

Wer seine Käferfichten zu Bauholz sägen lassen möchte, sollte mit dem Sägewerker einen Festpreis aushandeln, der etwa die Anfahrt beinhaltet.

Die Preise für Dienstleistungen eines mobilen Sägewerkers bewegen sich für Bauholz durchschnittlich zwischen 50 und 65 € pro fm. Hinzu kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie regelmäßig eine Anfahrtspauschale von 0,50 € pro km mit dem Sägewerk. Häufig wird ein Mindestbetrag pro Anfahrt von 25 € berechnet. Bei sehr kleinen Schnittmengen (unter 5 fm) verlangen einige Dienstleister auch eine Aufbaugebühr. Dies dürfte in Ihrem Fall aber

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die Preise für Dienstleistungen eines mobilen Sägewerkers bewegen sich für Bauholz durchschnittlich zwischen 50 und 65 € pro fm. Hinzu kommt die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie regelmäßig eine Anfahrtspauschale von 0,50 € pro km mit dem Sägewerk. Häufig wird ein Mindestbetrag pro Anfahrt von 25 € berechnet. Bei sehr kleinen Schnittmengen (unter 5 fm) verlangen einige Dienstleister auch eine Aufbaugebühr. Dies dürfte in Ihrem Fall aber nicht greifen. Generell haftet der Dienstleister selbst für Schäden, die durch hohen Sägevorgang entstehen. So werden beschädigte Bänder infolge von Splitterholz, das als solches nicht im Vorfeld erkannt wurde, auch nicht gesondert in Rechnung gestellt. Gleichwohl ist es sinnvoll, sich mit dem Sägewerker vor Ort über die Rahmenbedingungen abzustimmen. Verschiedene Besonderheiten können die Abrechnung der Dienstleistung durchaus beeinflussen. Hierzu gehört beispielsweise Hartholz, das länger als fünf Jahre liegt und sich nur sehr schwer sägen lässt. Bei starken Asteinschlüssen kann es zum Wellenschnitt kommen. Windlastige Stämme sind häufig unter Spannungen gewachsen und können beim Schnittvorgang reißen. Auch kann die Bereitstellung des Holzes Einfluss auf den Preis des Sägens nehmen. Liegt das Holz ungerückt im Bestand oder wird es fertig gepoltert zur Verfügung gestellt, hat dies zweifellos Einfluss auf den Endpreis. Sie sollten sich deshalb vor Ort mit dem Sägewerker auf einen Komplettpreis verständigen. (Folge 20-2019)