Zum Inhalt springen
20 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Zu viel Schöllkraut für die Hühner? Digital Plus

Zurzeit wächst Schöllkraut in Hülle und Fülle. Regelmäßig bekommen die Hühner in Nachbars Garten die komplette Pflanze zu fressen. Die Inhaltsstoffe gehen in die Eier über. Kann es beim Verzehr zu gesundheitsgefährdender Dosierung kommen? Oder ist die Aufnahme der Alkaloide dafür zu gering? Freien Zugang haben die Hühner nicht, die Fütterung mit Schöllkraut kann jederzeit eingestellt bzw. reduziert werden.

Auch hier gilt: „Die Dosis macht das Gift.“ Wir gehen davon aus, dass die Hühner die Möglichkeit der freien Wahl haben, auch neben anderem Grünfutter Pflanzen des Schöllkrautes aufzunehmen. Wenn die Hühner selbst auswählen können, wie viel sie vom Schöllkraut fressen, es also nicht unter das Futter gemischt wird, so dosieren die Tiere es richtig. Die Hüh

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Auch hier gilt: „Die Dosis macht das Gift.“ Wir gehen davon aus, dass die Hühner die Möglichkeit der freien Wahl haben, auch neben anderem Grünfutter Pflanzen des Schöllkrautes aufzunehmen. Wenn die Hühner selbst auswählen können, wie viel sie vom Schöllkraut fressen, es also nicht unter das Futter gemischt wird, so dosieren die Tiere es richtig. Die Hühner und auch andere Tiere sind an dieser Stelle schlauer als der Mensch. Deshalb muss man auch nicht befürchten, dass Alkaloide in die Eier gelangen können. Ist das Kraut aber zerkleinert und ins Futter gemischt, haben die Tiere keine Möglichkeit der Selektion und müssen es fressen bzw. nehmen es zur Beseitigung des Hungers auf. Steht ihnen als Grünfutter ausschließlich Schöllkraut zur Verfügung und haben sie keinen Zugang zu anderen Pflanzen – im Wesentlichen Gras –, könnte aus Langeweile und wiederum keiner Auswahlmöglichkeit, die Aufnahme etwas hoch sein. Ansonsten würde es bei einer Überdosis erst mal zu gesundheitlichen Problemen bei den Hühnern führen. Es könnte zu Durchfall kommen. Die Legetätigkeit würde zurückgehen und weitere Hinweise auf Störungen der Tiere wären zu beobachten, bevor die Eier Inhaltsstoffe aufweisen.