Augenerkrankung bei Gänsen Plus

Jedes Jahr verliere ich durch eine Krankheit vier bis fünf Gänse. Die Augen schwellen an, fangen an zu eitern und ohne Tierarzt sind sie nach fünf Tagen verendet. Dieses Jahr habe ich Kalkstickstoff gestreut und wie immer den Stall desinfiziert. Da das Gras nicht reicht, wird Gerste, Mais und Triticale zugefüttert. Fertigfutter für Wassergeflügel füttere ich die ersten sechs Wochen. Was mache ich falsch?

Bei eitrigen Infektionen des Auges findet man bei Gänsen Bakterien wie zum Beispiel Pasteurellen, Riemerella oder auch Chlamydien. Diese lassen sich durch eine antibiotische Behandlung in der Regel gut bekämpfen, wenn man früh genug beginnt.
Wie Sie schreiben ist auch bei Ihnen der Erfolg einer Behandlung...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen