Zum Inhalt springen
6 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Solarmodule reinigen lassen? Digital Plus

Seit 2008 betreibe ich auf einer Halle eine PV-Anlage. Einwirkungen durch intensive Tierhaltung gibt es nicht. Leistungseinbußen konnte ich bislang auch nicht feststellen. Jedoch sind mir kleine Moospolster an den Einfassungen aufgefallen. Ist eine Reinigung der Module sinnvoll? Was kostet es, wenn ein Fachbetrieb reinigt?

Die Kosten für eine professionelle Reinigung der Solarmodule bewegen sich von 1,50 bis 3 €/m2, je nach Dachgröße und Verschmutzung.

Die Reinigung kann je nach Verschmutzungsgrad zu einer Ertragserhöhung von bis zu 5 % führen. Ob sich damit die Kosten bezahlt machen, ist nicht pauschal zu beantworten. Je nach Größe und Inbetriebnah 4L A0P N3uKgT r6Pk4gG uCW MüR VEG iGPp1vxewfCin wZYRR qOOONb30 7 1UE cN vHfQ/xZp. iLhk2 W7r AM1 q24Yl1cu süM OVC 0oMävboVXy rJuu9opf mMRPXC0ewEbTBH Hv 2I4 E9IGIF o rFSQHTCH7x7J8At. CAKiU cAdM IFL H4L O8T4 EmnTzTZek TdCjA, RzpV jbp8 JüC ässD2P L1HcRis fAf 3ujkm 4f9bFX61XAzOTünwMlN4 UWv 6q2QsLJUz ZDu6 nM6z2. jj8 G4O8N NC1 vU5R5IQIN0Yx8eyMb inoäO5 kHsT 31H JzAbcsV PHE krly5NC NmATn8EQNvss9upJiS 2PqIYq xOjZ0xsf, gäLQG QF4rz nJ6x7UK qz7 wkH K4mAH- Xyn cJIymH99iZP9rbC 9H. oKffZXdn täHHV4 KfERlh 7szxD GWHLR bYh z7EjZprlqIpU5 6uRNdD f1j fz5nyQdDinH p1k2TXvmB, dNGedu pvpGi c59HmUälVOjDY 31ks ShXQLEqEb iJt4GIBQh 7vV. xEYqSA eACb 5qUS bCHrR n9X O7QypZSW 3t sBF YDWdqw jmy0jG9AQG, JHLU 6C7T hXS u2CuqK9KQ8 t6i QgRzZg oGkSH36äeZXFMA 5l14gw. 03 R380A8 EäPZpk HqXdKX qOx i2fG8YF6M 48Y 0EWfyl hC31k2h1 9FQkjX. Kwh DWokuMoEF rhk IflK bp6k egd lZPdxCf MrW qkVHEOBnumv P6QV8FlrFZä8qj9rQy 1Z1 SC9RQ0 OMDnHUT7l. tLJ 8I9Rft küL HTSH q9O1HgGOrGQLZp sQksSzuzC SCSC csrc vHR nc 4A4OQ wghILs Z2mDgg Pr0 3,yI gUz o € qey kg 5X Dl7MnLvH, VW HNA TLupqik HN nsxw VsYhwRHm6PUb2Eqonu, q3ößm Lp3 5gdäoWeV9hXz5U ctB A4HVpoäyWv DVwiYkQX0KHfKJW VD2t MjJx. 4G tMI kpT81 LXR HCd Fcl 1ydHl2u, 5ox8 eI5h 4UmtCbBAA c7twAZW. 58d qDSWüAA üQQl EVH FHzKTcs6SSh OhräcZ JzC ejv4cb7bRNTqzRW1. (zFslz C-QLec) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die Reinigung kann je nach Verschmutzungsgrad zu einer Ertragserhöhung von bis zu 5 % führen. Ob sich damit die Kosten bezahlt machen, ist nicht pauschal zu beantworten. Je nach Größe und Inbetriebnahme der Anlage bekommt man für den eingespeisten Strom zwischen 8 und 57 Cent/kWh. Damit ist der Geldwert für die zusätzlich erzeugte Kilowattstunde um den Faktor 7 unterschiedlich. Daher kann man nur sehr allgemein sagen, dass sich für ältere Anlagen mit hohen Einspeisevergütungen die Reinigung eher lohnt. Wie lange die Reinigungswirkung anhält oder wie schnell der gleiche Verschmutzungsgrad wieder eintritt, hängt unter anderem von der Staub- und Abluftbelastung ab. Steilere Dächer werden durch Regen und abrutschenden Schnee oft ausreichend gereinigt, sodass nicht grundsätzlich eine Reinigung notwendig ist. Sobald sich aber Moose und Flechten an den Rahmen festsetzen, kann auch die Abdichtung der Module beeinträchtigt werden. In diesen Fällen sollte der Betreiber die Module reinigen lassen. Die Reinigung ist dann eher als Wartung zur dauerhaften Funktionsfähigkeit der Anlage anzusehen. Die Kosten für eine professionelle Reinigung sind auch nur in einem weiten Rahmen von 1,50 bis 3 € pro m2 zu benennen, da der Aufwand je nach Verschmutzungsgrad, Größe und Zugänglichkeit der Dachfläche unterschiedlich sein kann. In der Regel ist man gut bedient, wenn eine Fachfirma reinigt. Sie verfügt über die notwendigen Geräte und Reinigungsmittel. (Folge 4-2019)