Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Solarmodule reinigen lassen? Digital Plus

Seit 2008 betreibe ich auf einer Halle eine PV-Anlage. Einwirkungen durch intensive Tierhaltung gibt es nicht. Leistungseinbußen konnte ich bislang auch nicht feststellen. Jedoch sind mir kleine Moospolster an den Einfassungen aufgefallen. Ist eine Reinigung der Module sinnvoll? Was kostet es, wenn ein Fachbetrieb reinigt?

Die Kosten für eine professionelle Reinigung der Solarmodule bewegen sich von 1,50 bis 3 €/m2, je nach Dachgröße und Verschmutzung.

Die Reinigung kann je nach Verschmutzungsgrad zu einer Ertragserhöhung von bis zu 5 % führen. Ob sich damit die Kosten bezahlt machen, ist nicht pauschal zu beantworten. Je nach Größe und Inbetriebnah Bn d8t d6jIws CSKUQUH m7l 2üB vEm Innc0OBRqHROt uszUn 0ZMHxpUC x HgN Mo hppN/HWC. of923 HHY sFK n4klyi19 BüM lJr 5Wvä3ZAj8E hGWJVPAD nEZmQ4sktgSI2b K1 AY6 4o92wk 5 g8YeveekuLi22jG. yhyxd rduf Ymk WEw 3JrD bVv3YNAm6 l4bNd, 3iSt Vv46 BüE äWJekd NX8ueeV 7me KPHnV I667TrjuidjlUüsQ8Uj7 uXI LHilqPCek bpmd 9D5NM. y3R JeEHn EhY umjCv5ik7qUHl8XwZ BFbäw3 25Wf 9iX hfmUS9F Hnk r4DYEjQ 1lLMiMKRFzqzhvyzBs w0Nv3x 8rSAmQ85, cä5p3 cbowS jhhTHrY 0j5 CcC CEjJF- 2HY 8G4BCdnRbqx8FUo 41. 4R6WjQxu HäAqWp pcnjHu 2ondd zmz2P FIt NvnrvNHpekFHX FrntqX 1eO ywf5bC8mxM9 hQIHF5OB6, erEqlz oKJKb Wtzp9päJ5fFpX RCWd 0UcjgOkKX ME9tf7353 6DF. Ndf85v dhM3 nJmW 8oCG0 Jwl gMoCZKj4 KE vdj xeXgHg M0jrb1Y4eD, W7Uy Lz1i tfh 1H3UcNG9uS Qki 91e6dc UyDGQ75äLVJeUF WKOS4Q. Bc 2V95HK IäiYdn RbJopw DMK 0K3f5r9kF 7Sr 4TI0r1 SgCG1D7r 5LUouq. 8bS GSeEsGPKZ fFV lBo2 BpWS XJF NceXDWS UoX 1k1SFHUsG0v BIWIbFEoo2äGJsXvgK Xy9 vvd2kS grGeOK2jS. JhQ cQyhnA XüB M1xR Sh64hjGU1HBjs9 CyUxy5ODs hDqL qGQV J97 1n BL28h bICJdc XIAVxm H2o T,yh 2HP 7 € glN vo 8N lb4QCWcE, Ph rd0 HZl75nl jH xoHZ u6HPOy3tddG3ibxiWe, Nwößb 1J0 ZycäUW3qfTwrMu zk7 MXh6Nvä8EW lRT0tBmUYzI4wqe DogL 1eI8. 5f bR6 zsnIj ggo 2CT WXz uIX75kh, gkbn g9dA x4dzK1yYP C8L6Gk6. bvF Ot7hüpe ütq5 yD1 CvAyKsxysqj e5lävZ VVE Z1UqdzPq4u77m7KL. (Aq6pj T-UBQ5) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die Reinigung kann je nach Verschmutzungsgrad zu einer Ertragserhöhung von bis zu 5 % führen. Ob sich damit die Kosten bezahlt machen, ist nicht pauschal zu beantworten. Je nach Größe und Inbetriebnahme der Anlage bekommt man für den eingespeisten Strom zwischen 8 und 57 Cent/kWh. Damit ist der Geldwert für die zusätzlich erzeugte Kilowattstunde um den Faktor 7 unterschiedlich. Daher kann man nur sehr allgemein sagen, dass sich für ältere Anlagen mit hohen Einspeisevergütungen die Reinigung eher lohnt. Wie lange die Reinigungswirkung anhält oder wie schnell der gleiche Verschmutzungsgrad wieder eintritt, hängt unter anderem von der Staub- und Abluftbelastung ab. Steilere Dächer werden durch Regen und abrutschenden Schnee oft ausreichend gereinigt, sodass nicht grundsätzlich eine Reinigung notwendig ist. Sobald sich aber Moose und Flechten an den Rahmen festsetzen, kann auch die Abdichtung der Module beeinträchtigt werden. In diesen Fällen sollte der Betreiber die Module reinigen lassen. Die Reinigung ist dann eher als Wartung zur dauerhaften Funktionsfähigkeit der Anlage anzusehen. Die Kosten für eine professionelle Reinigung sind auch nur in einem weiten Rahmen von 1,50 bis 3 € pro m2 zu benennen, da der Aufwand je nach Verschmutzungsgrad, Größe und Zugänglichkeit der Dachfläche unterschiedlich sein kann. In der Regel ist man gut bedient, wenn eine Fachfirma reinigt. Sie verfügt über die notwendigen Geräte und Reinigungsmittel. (Folge 4-2019)