Im Notfall Sonnenstrom nutzen? Plus

Auf unserem Schweinestall haben wir vor einigen Jahren eine 30-kW-Photovoltaikanlage installiert. Jetzt über­lege ich, ob die PV-Anlage wohl auch als „Notstromversorger“ funktionieren würde, falls unsere Netzstromversorgung beispielsweise nach Blitzschlag oder Baggerarbeiten mit Kabelbeschädigung mal unterbrochen wäre. Dann wäre es doch hilfreich, wenn vom Dach genug Strom zumindest für die nötigsten Verbraucher käme (Ventilatoren, Wasserpumpe, Fütterung usw.).

In vielen Fällen könnten PV-Anlagen der beschriebenen Größen­ordnung, wie sie bei Ihnen und etlichen Berufskollegen installiert sind, von der Leistungskapazität her eine ausreichend gute Ver­sorgung der lebensnotwendigen Stromverbraucher auf dem Betrieb sicherstellen. Die Sache hat nur einen Haken: Die Notstromversorgung muss jederzeit gesichert sein. Die Leistung muss auch dann zur Verfügung stehen, wenn die Sonne nicht...

Ähnliche Artikel

PV-Anlage nicht als Gewerbe?

vor von Arno Ruffer (24.12.2015 - Folge 52/53-2015)

Darf Netzbetreiber Anschluss ablehnen?

vor von Maike Schulze Harling, Maria Meinert

Marktstammregister freigeschaltet?

vor von Theodor Remmersmann

PV-Anlage nur für Eigenverbrauch?

vor von Theodor Remmersmann (13.06.2014 - Folge 24)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen