Grenzzaun weg? Plus

Seit Jahren nutzen wir eine Grünlandfläche nur noch als Wiese (Schnittnutzung). Der Nachbar nutzt seine Fläche als Mähweide. Ein Zaun steht genau auf der Grenze. Er ist morsch, wir möchten ihn entfernen. Der Nachbar meint, wir müssten uns weiter an der Instandhaltung beteiligen.

Jeder Eigentümer kann mit seinem Grundstück nach Belieben verfahren. Er kann es mit einem Zaun versehen, ist dazu jedoch nicht verpflichtet. Auf seinem Grundstück stehende Einfriedigungen darf der Eigentümer be­seitigen.

Etwas anderes gilt, wenn der Zaun auf der Grenze unter Inanspruchnahme des Nachbargrundstückes errichtet worden ist. Dann kann es sich um eine Grenzeinrichtung handeln.

Werden nach § 921 BGB zwei Grundstücke etwa durch einen Rain, Graben, eine Mauer, Hecke oder eine andere Einrichtung voneinander geschieden, so wird vermutet, dass die Eigentümer beider Grundstücke zur Benutzung der...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Ähnliche Artikel

Neues Tor im Grenzzaun zu unserem Wald?

vor von Dr. Jobst-Ulrich Lange (09.01.2014)

Hecke an beiden Seiten stutzen?

vor von Heinrich Barkmeyer (22.06.2017 - Folge 25)

Nachbar an neuem Zaun beteiligen?

vor von Heinrich Barkmeyer

Hoher Gitterzaun an der Grenze?

vor von Heinrich Barkmeyer

Muss der Grenzzaun weg?

vor von Heinrich Barkmeyer

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen