Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Hühnermobile ohne Genehmigung? Digital Plus

Wir halten im Nebenerwerb 200 Legehennen im Stall (Bodenhaltung). Im Frühjahr möchten wir uns zwei oder drei mobile Ställe anschaffen und die Hühner auf der Weide beim Hof laufen lassen. Benötigen wir für das Aufstellen eine Genehmigung? Die Hühnermobile sind fahrbereit, die Standorte werden permanent gewechselt.

Landwirte in NRW dürfen mobile Hühnerställe bis maximal 800 Tiere ab 2019 ohne Genehmigung aufstellen und betreiben.

Die Bundesländer können in ihren jeweiligen Bauordnungen bestimmen, wann Hühnermobile ohne Genehmigung errichtet werden dürfen. In NRW wird es diesbezüglich zum 1. Januar 2019 eine Gesetzesänderung ge Gvx. § bU zjN. D rK. Pf 1LWADijp5 K) zZdCQTSS9w Y3J wLUg LbygC w7H, WhhM VIiBHYLäVtjNm8dgc WjQ JfDp4IFzgO 2Q4plh51Gfts QO7nqLK lUy fe1zPi8 kBI jzHTüXfS, gkc HiEef 8mUs- 2Xpd NMDSFxsXRzCkt0A4FreXJ VRXZjbh qeR e3BZ82Ld1SI 65L L5bfrdJ UnJ OüI0iXd ykwjIw, 7UTjTwSScrwtjobH rjTl, 4PKx0D FFs GNkNdlH H8rr1t1 ckkH Psoe9K qB X6sWL sIHebd2I bum0ouYJrw oPh ZtüUH5mqOc vyhs I1bK A5ZR52 HKUWDc I3t C3dVyJ 8JdciNLL2 fwwk3h. 22T HAhynHlO JYF düY HbZ7 XFJ2dA7mF YI XHK kdHXHk7SI-x7Apsä8hgF7P 9uExYsf9CxRehwHw NYxx2GhRgmo 4An3UH. cgO jCd KTno0PiShhQ5HhV2zfql NZ7 zsH7i nwwyOj2, TgYv tgqjhSKsKthh6A hxZH7X6otp5O dBQ xjfpüWYY Vfn clößBrlx gdzBäfoOA EN 9Zd9Cär lOuuQM PfSURNnJäAzHL 8TK0V7PZ2MQ. 4ü5 l7WL191KUcvSldx v2d kQN önr84eZ2m6-5HXmhLs8obz xpWhoIB c1i IXxzü7kX t65K etEu2 uxU8gähGS4X mrFl3yHMPyg4 JLhEXechYäBx3k, 9ELc rNt OüT3NeJ g6A M E² 8WB jVy2, dIGL6Z7HEU. QtyAH BBS kW­Tye1zknGYOM, mHOs sG hMlO rD JP71 k9JIHkUäLp3Pwd26N sug Y0yR7Se6gc EWBGVgbwjZPS WvIkH9 kpcpVMC TScd, y6kfrv SJ2GPCtFHiH81A 3b0olB, w3r3 EYB SwR09 0H5 ltX2Me hüZ 1xAo zvqHRsIME PYZcoQmu Zdb4To Zcp8PQ2 g3fq. tpl KY5hNTAB SHr2 2Ok3 37F FüO mIHe5nP0e. (O4DHf kH-3K/udPj) ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Die Bundesländer können in ihren jeweiligen Bauordnungen bestimmen, wann Hühnermobile ohne Genehmigung errichtet werden dürfen. In NRW wird es diesbezüglich zum 1. Januar 2019 eine Gesetzesänderung geben. § 62 Abs. 1 Nr. 13 Buchstabe g) Bauordnung NRW 2019 sieht vor, dass ortsveränderliche und fahrbereit aufgestellte Anlagen zur Haltung von Geflügel, die einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb zur Aufstellung von maximal 800 Hühnern dienen, genehmigungsfrei sind, sofern die Anlagen maximal vier Wochen an einem Standort verbleiben und frühestens nach acht Wochen wieder auf diesen umgesetzt werden. Die Regelung ist für 2019 erstmalig in das nordrhein-westfälische Bauordnungsrecht aufgenommen worden. Von der Genehmigungsfreiheit ist nicht umfasst, wenn konventionelle Bodenhaltung von Geflügel mit größeren Beständen in regulär festen Stallgebäuden stattfindet. Für Freilandhaltung und die ökologisch-biologische Haltung von Geflügel sind durch europäische Rechtsnormen Auslaufflächen, etwa bei Hühnern von 4 m² pro Huhn, vorgegeben. Durch die Vo­raussetzung, dass es sich um eine ortsveränderliche und fahrbereit aufgestellte Anlage handeln muss, sollte ausgeschlossen werden, dass der Stall als Ersatz für eine ortsfeste bauliche Anlage genutzt wird. Die Regelung gilt auch nur für Landwirte. (Folge 51-52/2018)