Zum Inhalt springen
11 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Pute in Portionen wieder einfrieren? Digital Plus

Von Bekannten haben wir eine 7 kg schwere Pute geschenkt bekommen. Diese haben wir sofort eingefroren. Doch die ganze Pute wollen wir nicht auf einmal zubereiten. Können wir sie auftauen und später in Portionen wieder einfrieren?

Offiziell gilt für tiefgekühlte Lebensmittel laut einer EU-Verordnung, dass diese nach dem Auftauen nicht mehr eingefroren werden sollten. So schreiben es auch die Tiefkühlprodukthersteller auf die Verpackungen ihrer Ware: „Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren“ – auch bei tiefgekühltem Geflügelfleisc

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Offiziell gilt für tiefgekühlte Lebensmittel laut einer EU-Verordnung, dass diese nach dem Auftauen nicht mehr eingefroren werden sollten. So schreiben es auch die Tiefkühlprodukthersteller auf die Verpackungen ihrer Ware: „Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren“ – auch bei tiefgekühltem Geflügelfleisch. Prof. Dr. Fritz Titgemeyer von der Fachhochschule Münster hat uns allerdings bestätigt, dass das Wiedereinfrieren auch bei Geflügelfleisch, und deshalb auch bei Ihrer Pute, kein Problem darstellt, wenn man ein paar Regeln befolgt. Am besten sei es, die Pute im Kühlschrank aufzutauen. Doch das kann mehrere Tage dauern. Stattdessen ließe sich die Pute auch bei Raumtemperatur auftauen. Selbst das dauert einige Stunden. Die Pute sollte dann sofort tranchiert und portioniert eingefroren werden. Der Mikrobiologe erklärte, dass sich die Keime erst bei Raumtemperatur vermehren. Da das Fleisch aber während des Auftauvorgangs noch überwiegend gefroren ist und danach unverzüglich wieder eingefroren wird, besteht keine Gefahr.