Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Nektar, Pollen, Blütenpracht

Bienenfreundliche Blumen

Insektenfreundlich gärtnern – das geht auch im Balkonkasten oder Blumenkübel. Denn es gibt tolle Pflanzen, die lange blühen und die Tiere sättigen.

Lavendel ist reich an Nektar und daher eine gute Futterpflanze für Insekten.

Unter den klassischen Sommerblumen aus der Gärtnerei finden sich etliche Arten, die Nektar und Pollen spenden. Am besten fragt man gezielt in der Gärtnerei danach. Zu den insektenfreundlichen Blühpflanzen zählen zum Beispiel Elfenspiegel, Ziersalbei und Goldmarie. Sie fallen seit einigen Jahren mit einer Vielzahl robuster, farbenfroher Neuzüchtungen auf.

Balkonblumen als Nektarspender

Unter den lippenblütigen Blumen gibt es viele Futterpflanzen für Insekten, hier Elfenspiegel (Nemesia).
Elfenspiegel (Nemesia) stammt aus Südafrika und trägt veilchenartige ein- oder mehrfarbige Blüten. Die Sortenvielfalt ist groß; manche Sorten duften. Bienen werden von den Blüten angezogen und laben sich den Sommer über an ihrem Nektar. Elfenspiegel gedeiht an windgeschützten, sonnigen bis halbschattigen Standorten und wird je nach Sorte 20 bis 60 cm hoch. Ein Rückschnitt oder Ausputzen ist nicht erforderlich. An den oberen Trieben bilden sich ständig neue Blüten.

Goldmarie (Bidens) ist ebenfalls sonnenhungrig und wärmeliebend. Die Pflanze zeigt gelbe Blüten, die Insekten anlocken und einen ausladenden Wuchs haben. Es gibt aufrecht wachsende und eher hängende Sorten.

Goldmarie (Bidens) heißt diese hübsche, insektenfreundliche Sommerblume.

Ziersalbei (Salvia nemorosa) ist zwar für Menschen ungenießbar; viele Arten sind aber für Insekten ein Hochgenuss. Die aus den warmen Regionen der Erde stammenden Arten und Neuzüchtungen wachsen kompakt. Manche blühen bereits ab Ende April und dann bis zum Frost. Ziersalbei braucht ebenfalls einen Sonnenplatz im Garten oder auf der Terrasse. Blüte bis zum ersten Frost. Weitere insektenfreundliche Sommerblumen können erfahrene Gärtner nennen, etwa Männertreu, Vanilleblumen und Portulakröschen.

Ziersalbei (Salvia nemorosa) blüht lange und intensiv.

Kräuter und Stauden

Balkonkästen und Blumenkübel lassen sich auch mit mehrjährigen, insektenfreundlichen Kräutern bepflanzen. Lavendel, Thymian, Bohnenkraut und Ysop machen die geflügelten Gartenbesucher satt, würzen Speisen und sehen klasse aus. Auch Mauerpfeffer (Sedum) macht sich gut im Blumentopf und wirkt wie ein Insektenmagnet.

Auch einjährige Sommerblumen wie Zinnien und Kapuzinerkresse lassen sich im Kübel aussäen und aufziehen. Sie erfüllen den Anspruch, gut für Insekten zu sein. Dahlienknollen lassen sich jetzt topfen. Wertvoll für Insekten sind Sorten mit offenen Blüten.