Zum Hauptinhalt wechseln
Kontrovers

Zu viel "Kohle" für Agri-PV?

Bis zu 9,5 Cent/kWh gibt es seit Kurzem für Agri-Photovoltaikanlagen. Ist das in Ordnung?

 (Bildquelle: privat)
Axel Pustet ist Geschäftsführer der Firma axess solar, die Landwirte zu Agri-PV berät(Bildquelle: privat)

Die EEG-Vergütung für Agri-PV-Anlagen bis 1 MW ist eine sinnvolle Anschubfinanzierung. 200 bis 300 Anlagen, die mit dem 1-MW-Programm für Agri-PV nächstes Jahr errichtet werden könnten, sind gesamtwirtschaftlich zu verkraften. Wir sprechen bei 15 bis...

Dieser Inhalt ist Teil unseres Digital-Abos bzw. Plus-Pakets. Wählen Sie hier aus verschiedenen Abomodellen aus!

Sie haben bereits ein Digital-Abo oder Plus-Paket? Dann loggen Sie sich ein, um direkt weiter zu lesen.

Plus-Paket

Unser Upgrade zum gedruckten Heft

Bestseller

Digital-Abo

Unser digitales Angebot

Digital-Abo
  • Schneller informiert: ePaper noch vor dem gedruckten Heft lesen
  • Voller Zugriff auf alle
    ePaper im Archiv
  • Alle Inhalte auf wochenblatt.com frei lesbar
  • Kleinanzeigen im ePaper bereits ab Dienstag verfügbar
  • Mobil, flexibel & praktikabel auf allen Geräten
  • 8,32 € im Monat (99,84 € im Jahr)
  • Jederzeit kündbar
Jetzt abonnieren
 

Heft-Abo und Plus-Paket

Unsere All-inclusive-Lösung

Nicht das Passende dabei? Weitere Abo Angebote finden Sie hier: https://shop.wochenblatt.com/abo/


Weitere Beiträge