Wochenblatt überträgt live

Zukunftsforum Landwirtschaft am 9. September

Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Es gibt eine Jubiläumsfeier am 8. September und ein Zukunftsforum am 9. September.

Seit 75 Jahren starker Partner für Westfalen-Lippe“ lautet der Titel des Sonderheftes, das dem Wochenblatt (Ausgabe 34/2022) an­lässlich des 75. Geburtstages des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) beilag. Darin blickt der Verband zurück auf das, was ihn in den vergangenen Jahrzehnten ausgemacht hat, wofür er steht und was seine Mitglieder angetrieben hat. Vor allem aber geht der WLV auf die Gegenwart und die Zukunft der Landwirtschaft in Westfalen-Lippe ein. Er setzt dabei die Arbeit und die Menschen der 19 Kreisverbände sowie der Hauptgeschäftsstelle in den Mittelpunkt.

Die Jubiläumsfeier zum 75. Geburtstag findet am 8. September auf Gut Havichhorst statt. Silke Gorißen, Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Karl Werring, Präsident der Landwirtschaftskammer NRW, Regina Selhorst, Präsidentin des Westfälisch-Lippischen Landfrauenverbandes, und Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster, werden je ein Grußwort an die rund 180 geladenen Gäste richten. WLV-Präsident Hubertus Beringmeier wird die Festrede halten.

Am 9. September veranstaltet der WLV ein Zukunftsforum auf Gut Havichhorst.
Ab 11 Uhr überträgt das Wochenblatt die Veranstaltung live auf der Internetseite www.wochenblatt.com/wlv75

Nach der Begrüßung von WLV-Präsident Hubertus Beringmeier folgt eine Rede von Dr. Martin Berges, Staatssekretär im Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW. Direkt im Anschluss folgt eine Diskussionsrunde mit Junglandwirtin Bettina Hueske sowie Junglandwirt Peter Tillmann zur „Zukunftskommission Landwirtschaft“.

Es folgen Diskussionen in drei verschiedenen Podien:

Gesellschaft: „Zusammen sind wir stark“ (12 bis 13 Uhr)

Dabei sind: Jens Lönnecker (rheingold salon Köln), Dr. Heide Naderer (NABU NRW), Christoph Graf (Lidl Deutschland), Susanne Schulze Bockeloh (designierte DBV-Vizepräsidentin).

Wirtschaft: „Agrar und Ernährung in Krisenzeiten“ (14 bis 15 Uhr)

Dabei sind: Dr. Dirk Köckler (Agravis), Carsten Schruck (Westfleisch), Dr. Phillip Inderhees (Deutsches Milchkontor), Michael Uckelmann (WLV-Vizepräsident).

Politik: „Strategie statt Stückwerk“ (15 bis 16 Uhr)

Dabei sind: Prof. Dr. Matthias Kussin (Hochschule Osnabrück), Norwich Rüße (Grüne NRW), René Schneider (SPD NRW), Thomas Dosch (Tönnies), Henner Braach (WLV-Vizepräsident).

Lesen Sie mehr:

Nach der Corona-Pause fand der Bauerntag des Deutschen Bauernverbandes in Lübeck statt. Es gab gute Diskussionen – mit mehr oder weniger konkreten Ergebnissen.

Die Zukunftsbauern

von Patrick Liste

Bauern brauchen ein neues Selbst- und Rollenverständnis, sagt eine bundesweite Arbeitsgruppe aus Landwirten. Was steckt genau dahinter?

Transformationsszenarien

Studie der IHK: Zukunft für den Agrarsektor?

von Alina Schmidtmann

Die Oldenburgische Industrie- und Handelskammer hat verschiedene Zukunftsszenarien der Agrar- und Ernährungswirtschaft untersuchen lassen.