Fachgespräch: „Wiederaufforsten – aber wie und womit?“

Wie lassen sich klimastabile Wälder aufforsten? Im Wochenblatt Fachgespräch diskutieren Redakteur Kevin Schlotmann und Forstwissenschaftler Roland Schockemöhle.

Drei Jahre Wassermangel und Käferfraß in Folge haben landesweit zehntausende Hektar Schadfläche verursacht. Damit diese Waldflächen möglichst rasch wieder ihren Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktionen nachkommen können, sind großflächige Wiederbewaldungsmaßnahmen nötig. Für die Forstbetriebe bedeutet das eine enorme Kraftanstrengung. Wie sich klimastabile Wälder wiederaufforsten lassen, welche Rolle fremdländische Baumarten dabei spielen, mit welchen Maßnahmen sich Pflanzkosten sparen lassen und welche Fördermittel das Land NRW bereitstellt, thematisieren wir in unserem Fachgespräch.

Als Experte stellte sich Roland Schockemöhle am 3. Februar ab 19 Uhr unseren Fragen. Der Forstwissenschaftler leitet seit 2013 das Regionalforstamt Hochstift im Landesbetrieb Wald und Holz NRW und war an der Erstellung des Wiederbewaldungskonzepts für NRW beteiligt.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen