Themen / Eichenprozessionsspinner (EPS), Thaumetopoea processionea

Der Eichenprozessionsspinner (EPS), Thaumetopoea processionea, hat sich in den vergangenen Jahren zu einer regelrechten Plage entwickelt. Sämtliche Beiträge über den Nachtfalter und die Brennhaare seiner Raupen finden Sie auf den nachfolgenden Seiten:

Unsere Artikel zum Thema

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Eichenprozessionsspinner

EPS: Vogelschutz hilft am besten

vor von Kevin Schlotmann

Der Eichenprozessionsspinner hat sich in diesem Jahr regelrecht zur Plage entwickelt. In den kommenden Wochen verpuppen sich die Raupen. Lässt sich einem erneuten Befall im kommenden Jahr vorbeugen?

Umweltministerium NRW

EPS: Neuer Praxisleitfaden

vor von Katrin Quinckhardt

Das nordrhein-westfälische Umweltministerium hat einen Praxisleitfaden zum Umgang mit dem Eichenprozessionsspinner (EPS) veröffentlicht.

Eichenprozessionsspinner

Was juckt da so heftig ?

Sie hängen in Eichen, Hainbuchen oder auch Fichten – die Raupen des Eichenprozessionsspinners. Von Mai bis Juli bilden sie giftige Brennhaare. Der Kontakt mit den feinen Härchen kann zu...