Zum Inhalt springen
3 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Zitronentorte

Zutaten für 6 bis 8 Personen

Für den Mürbeteig:

250 g Mehl
160 g Butter
75 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

Für den Belag:

400 g Quark
300 g Naturjoghurt
2 unbehandelte Zitronen
5 Esslöffel flüssiger Honig
11 Blätter weiße Gelatine
200 ml Sahne

Für den Guss:

1 unbehandelte Zitrone
0.5 Päckchen heller Tortenguss

Zubereitung

Für den Mürbeteig die angegebenen Zutaten verkneten, in Frischhaltefolie einschlagen und 30 Minuten kalt stellen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Form mit dem Teig auskleiden. Einen Rand hochziehen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Zum Blindbacken Backpapier auf den Mürbeteigboden legen, getrocknete Erbsen einfüllen und die Form 25 Minuten backen. Erbsen und Backpapier entfernen und den Boden auskühlen lassen. Für den Belag Gelatine einweichen.

Die Schale von 1/2 Zitrone abreiben. 2 Zitronen auspressen. 3 Esslöffel des Saftes zur Seite stellen. Quark, Joghurt, Honig, Zitronenschale und -saft verrühren. Die Gelatine ausdrücken, auflösen und mit 3 Esslöffeln Quarkcreme verrühren. Diese Masse unter die restliche Creme ziehen, abschmecken. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, Sahne steif schlagen, unterheben und auf dem Boden verstreichen. Die Torte etwa 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Die letzte Zitrone waschen, in dünne Scheiben schneiden und die Torte damit belegen. Den Zitronensaft mit Wasser auf 100 ml auffüllen und nach Packungsanleitung mit Zucker einen Tortenguss kochen. Den Guss über die Zitronen geben und auskühlen lassen.

mit Sahne & Schmand