Zebratorte

Eingesendet/Eingereicht von Maria Lüdiger aus Borken-Weseke

Maria Lüdiger aus Borken-Weseke

(Bildquelle: Maria Lüdiger aus Borken-Weseke)

„Die Zebratorte sieht nicht nur raffiniert aus, sondern ist auch leicht nachzubacken“, versichert Maria Lüdiger. Die Landfrau aus Borken- Weseke im Kreis Borken hat ihren Lieblingskuchen schon häufiger für Feiern verschenkt. „Bis jetzt kam die Torte immer gut an.“ Das Rezept hat sie von einer Stammtischkollegin bekommen, die sich selbst an das Rezept nicht rangetraut hat. Dabei sei die Zubereitung nicht schwer. Um die beiden Cremes gleichmäßig zu verteilen, füllt Maria Lüdiger die Masse in zwei gleich große Schüsseln und verwendet zwei gleich große Schöpfkellen. Besonders gut kommt die Torte bei ihrem Mann, den vier erwachsenen Kindern und dem Enkelkind an. In ihrer Freizeit hilft die 55-jährige Hausfrau ehrenamtlich beim Roten Kreuz, näht und liest gern, geht kegeln und engagiert sich in der Katholischen Frauengemeinschaft.

Tipp

Damit die Mikado-Stäbchen nicht durchweichen, sollte der schokoladige Teil auf der Sahne liegen.

Buchtipp

Weitere tolle Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im Backbuch „Geliebte Torten“, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5056-1, 17,95 €.

Bestellen Sie hier


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen