Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

6 °C Münster (Westfalen)

Zebrakuchen aus der Kastenform

Ein Hauch von Afirka? Lassen Sie sich zum Wochenende ein Stück Zebrakuchen schmecken.

Zutaten für 4 Personen

(für 1 Kastenform etwa 25 cm)

5 Eier
300 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
250 ml Öl
125 ml lauwarmes Wasser
375 g Mehl
1 gehäufter Teelöffel Backpulver
2 Esslöffel Kakao

Anzeige

Zubereitung

Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die Eier trennen. Das Eigelb mit Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Unter Rühren nach und nach Öl und Wasser einfließen lassen. Das Mehl mit Backpulver mischen und portionsweise hinzufügen. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben.

Die Teigmenge halbieren und in die eine Hälfte das Kakaopulver rühren. Nun den Teig abwechselnd in eine gefettete Kastenform geben. Am besten immer zwei bis drei Esslöffel Teig der Länge nach in die Mitte der Form geben. Dann die gleiche Menge vom anderen Teig nehmen.

Der Teig muss immer direkt auf die vorige Schicht gegeben werden, damit sich das Zebramuster ergibt. Wenn der Teig aufgebraucht ist, den Kuchen 50 bis 60 Minuten ­backen.

Tipp

Den Zebrakuchen mit geschmolzener Zartbitterkuvertüre garnieren. Wenn der Zebrakuchen ein bis zwei Tage durchzieht, schmeckt er noch besser.

ohne Alkohol