Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Wirsing elegant aufgetischt.

Wirsingquiche

Die Wirsingquiche schmeckt durch ihren Schmandguss schön saftig.

Diese Wirsingquiche hat viele Einsatzmöglichkeiten: Zum Abendessen ist sie ein Genuss. Wenn Gäste kommen passt sie als kleines Gericht zu Wein und Bier. Auf einem Mitbringbüffett ist sie ein Hingucker.

Zutaten für 6 Personen

Für den Mürbeteig:
250 g Mehl
125 g Butter
1 Ei
3 Esslöffel kaltes Wasser
1 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Paniermehl
Für die Füllung:
700 g Wirsing
2 rote Zwiebeln
20 g Butter
Salz
Pfeffer
Für den Guss:
125 g Schmand
4 Eier
Salz
Pfeffer
1 Teelöffel mittelscharfer Senf
außerdem:
100 g geriebener Käse

Zubereitung

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbeteig kneten, in Folie einschlagen und 30 Minuten kühl stellen.

Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Den Wirsing putzen, waschen, in kleine Stücke schneiden, in kochendem Salzwasser 5 Minuten blanchieren, dann kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2/3 des Mürbeteigs aufrollen und den Boden einer Springform damit auslegen. Aus dem restlichen Drittel zwei lange Schlangen formen und an den Rand der Form andrücken. Den Teig mit Paniermehl bestreuen.

Zwiebeln würfeln und in einem Topf mit Butter zusammen mit dem Wirsing andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse auf dem Teig verteilen.

Für den Guss die Zutaten verrühren und würzig abschmecken. Über den Wirsing gießen, mit Käse bestreuen und im heißen Backofen 60 bis 70 Minuten backen.

Vorbereitung: 49 min Kochen / Backen: 65 min Zubereitung: 118 min

Buchtipp:

Dieses Rezept stammt aus dem Landfrauenkochbuch „Kulinarisch durch das Osnabrücker Land“, Limosa-Verlag. Die Landfrauen haben auf 128 Seiten etwa 100 bewährte und moderne Gerichte zusammengestellt. Dazu gibt es Anekdoten und Geschichten über die Region. Das Buch kostet 14,95 €, die ISBN lautet 978-3-86037-650-8.