Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Hochprozentige Nüsse

Walnusslikör

as Warten auf diesen Walnusslikör lohnt, berichtet Gisela Muckhoff aus Lippetal.

Herrlich nussig ist dieser Walnusslikör. Ein köstlicher Haselnusslikör entsteht, wenn die Nüsse ausgetauscht werden.

Zutaten für 70 Personen

für etwa 1,4 l Likör
150 g frisch geknackte Walnüsse
200 g brauner Kaniszucker
2 Päckchen Vanillinzucker
4 Mandeln
etwa 250 ml Amaretto
etwa 250 ml Brandy/Weinbarnd
700 ml Wodka (32 Vol.%)

Zubereitung

Die Walnüsse knacken. Bei frischen Walnüssen die braune Haut so gut es geht abpellen und in ein großes Schraubglas geben. Die übrigen Zutaten zufügen. Den Liköransatz 2 Monate an einem hellen Platz ziehen lassen. Etwa alle 2 Tage umrühren. Den Likör sieben, in Flaschen füllen und weitere 2 bis 4 Wochen ziehen lassen.

Vorbereitung: 15 min Zubereitung: 300 min

Tipps:

Wer Wert auf einen intensiven Walnussgeschmack legt, verwendet weniger Amaretto.

Lecker ist der Likör mit einem Tuff aus geschlagener Sahne auf dem Glas

Die alkoholisierten Walnüsse schmecken zu Vanilleeis oder gemahlen in einem Walnusskuchen.

Nusslikör

Aus dem Walnuss- wird ein Haselnusslikör, wenn die Nusssorten in dem Likörrezept gegeneinander ausgetauscht werden. Für Haselnusslikör einen Teil des Amarettos durch Weinbrand oder Korn ersetzen. Besonders nussig wird das Aroma, wenn die Kerne vorab in einer beschichteten Pfanne ohne Fett angeröstet werden.

Buchtipp

Diese und weitere Rezeptideen für Konfitüre und Liköre finden Sie in unserem Wochenblatt-Buch "Köstliche Konfitüren und Liköre". Die ISBN lautet 978-3-7843-5572-6. Erhältlich ist das quadratische Wochenblatt-Werk für 17,95 € hier

mit Alkohol Landfrauenrezepte Party