Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Überraschungstorte

Zutaten für 4 Personen

Für den Biskuit:

4 Eier
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
160 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver

Für die Füllung:

250 g Quark
150 g Joghurt
200 g Schmand
2 Päckchen Vanillinzucker
1 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
Saft von 1 Zitrone
4 cl Himbeergeist
100 bis 150 g Zucker
8 Blatt weiße Gelatine
500 g frische oder tiefgefrorene Himbeeren
400 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif

Für die Verzierung:

200 ml Sahne
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Päckchen Sahnesteif
16 Himbeeren

Zubereitung

Backofen auf 175 °C vorheizen.

Für den Biskuit Eier trennen. Eiklar mit Zucker schaumig rühren, Eigelb zugeben und weiter zu einer schaumigen Masse schlagen. Mehl und Backpulver mischen, sieben und unter die Eimasse heben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen und im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten abbacken. Den ausgekühlten Biskuit einmal durchschneiden. Um den unteren Boden einen Tortenring stellen.

Für die Füllung Quark mit Joghurt und Schmand glatt rühren. Mit 1 Päckchen Vanillinzucker, Zucker, Zitronensaft und -schale sowie Himbeergeist abschmecken. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in etwas heißem Wasser auflösen. Gelatine unter die Quarkmasse rühren. Himbeeren verlesen. Sahne mit Vanillinzucker und Sahnesteif schlagen. Sobald die Quarkmasse geliert, Sahne unterheben. Die Hälfte der Füllung auf den Boden streichen. Himbeeren gleichmäßig auf der Masse verteilen. Zweiten Boden auflegen. Restliche Masse darübergeben und glatt streichen. Torte mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Verzierung Torte aus dem Rand lösen. Sahne mit Vanillinzucker und Sahnesteif schlagen. Tortenrand mit Sahne bestreichen. Torte in 16 Stücke teilen, auf jedes Stück eine Sahnerosette geben und mit Himbeeren verzieren.

Zubereitung: etwa 30 min

Eingesendet/Eingereicht von Maria Linsmann aus Balve-Garbeck

Eigentlich heißt sie „Himbeer-Joghurt-Torte“. Als Maria Linsmann ihr Lieblingsrezept zum Wochenblatt schicken wollte, „taufte“ ihr Sohn Anton den Lieblingskuchen der Familie kurzerhand in „Überraschungstorte“ um. „Das klingt schöner“, meinte der 8-Jährige. Bei Familie Linsmann aus Balve-Garbeck im Märkischen Kreis kommt die Torte seit über zehn Jahren regelmäßig auf die Kaffeetafel. „Ich verwende diese sowie eine Eierlikörtorte auch gerne für mehrstöckige Torten, die ich Bekannten zu runden Geburtstagen, Hochzeiten oder Ehejubiläen mache“, erzählt Maria Linsmann. Den Biskuit für ihre Torten bereitet die gelernte Hauswirtschaftsleiterin in nur einer Schüssel zu. „Ich schlage erst das Eiklar mit Zucker steif und rühre dann direkt die Eigelbe unter. Der Boden wird trotzdem schön locker und luftig“, sagt die 37-Jährige. Maria Linsmann lebt gemeinsam mit ihrem Mann, dem 10-jährigen und den beiden 8-jährigen Söhnen sowie der Schwiegermutter auf einem Vollerwerbsbetrieb mit Wanderschäferei. Ihre große Leidenschaft ist Kuchen und Torten backen.

Tipp

Im Winter wird die Torte zu einer Schneeballtorte, wenn man als Dekoration Kokos-Mandel-Pralinen und Marzipanschneemänner verwendet.

Buchtipp

Weitere tolle Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im Backbuch „Geliebte Torten“, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5056-1, 17,95 €.

mit Sahne & Schmand mit frischen Früchten mit Alkohol