Zum Inhalt springen
9 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Heute gibt es Braten

Schweinebraten mit Ananas

Dieser Schweinebraten mit Ananas und Sauerkraut gart gute 5 Stunden bei geringen Temperaturen.

Bratenstücke lassen sich köstlich servieren. Hier eine Idee für Schweinefleisch, die sonntags, aber auch im Alltag schmeckt.

Zutaten für 6 bis 8 Personen

1 große Dose Ananas in Scheiben
1,6 kg Schweinebraten
Salz
Pfeffer
200 ml Fleischbrühe
700 bis 1000 g Sauerkraut aus der Dose oder Tüte
1/2 Teelöffel Nelken
2 Lorbeerblätter

Zubereitung

Den Backofen auf 140 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Ananas abgießen, den Saft auffangen. Schweinefleisch abspülen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. 4 Scheiben Ananas vierteln.

Fleisch im Abstand von 3 cm etwa 1,5 cm tief einschneiden, die Ananas in die Taschen stecken. Den Braten in einen Bräter setzen, mit Fleischbrühe begießen und im heißen Backofen niedertemperaturgaren. Gelegentlich den Braten mit etwas Brühe übergießen.

Das Sauerkraut abspülen, mit einer Gabel zerpflücken. Die restlichen Ananasscheiben klein schneiden. Nach etwa 2 Stunden Garzeit die Ananasstücke mit Sauerkraut, Ananassaft, Nelken und Lorbeerblättern zum Braten geben. Nach etwa 3 Stunden die Backofentemperatur auf etwa 180 °C hochschalten und den Braten in ungefähr 30 Minuten fertig garen. Den Braten herausnehmen, in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Lorbeerblätter und Nelken entfernen, das Sauerkraut mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Braten in Scheiben schneiden und mit dem Sauerkraut zusammen servieren.

Tipps:

  • Nicht zu viel Flüssigkeit zu Braten und Sauerkraut geben.Besser den Saft nach und nach angießen.
  • Zum Ananasbraten Kartoffelpüree oder gekochte Kartoffeln servieren.
leicht vorzubereiten mit Obst