Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Rote-Bete-Pizza

Zutaten für 4 Personen

Für den Hefeteig:
500 g Mehl
1 Teelöffel Salz
250 ml lauwarmes Wasser
1 Würfel 
frische Hefe
2 Esslöffel Öl
Für den Belag:
4 Frühlingszwiebeln
60 g Walnusskerne
500 g gegarte Rote Bete
2 Esslöffel Rotweinessig
1 Teelöffel brauner Zucker
Salz
Pfeffer
200 g Schmand
100 g geriebener Hartkäse
Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Hefe mit 5 Esslöffeln lauwarmem Wasser verrühren, in die Mulde geben und mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Kurz gehen lassen. Restliches Wasser und Öl zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort zugedeckt 30 bis 45 Minuten gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Backofen auf etwa 220 °C vorheizen.

Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Walnusskerne fein hacken. Rote Bete in feine dünne Scheiben schneiden. Rotweinessig mit Pfeffer, Salz und dem braunen Zucker verrühren. Hefeteig ausrollen und auf das Backblech legen. Mit ­Schmand bestreichen und mit der Essigmasse begießen. Rote Bete, Frühlingszwiebeln und gehackte Walnusskerne darauf verteilen. Mit Hartkäse bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen etwa 10 bis 15 Minuten goldbraun backen. Nach Belieben mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Tipp

Statt einem Blech können Sie aus dem Teig auch mehrere kleine runde Pizzas formen. Das bietet sich an, wenn Gäste kommen.