Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Heiße Suppe

Rinderbrühe

In eine Rinderbrühe passen Grießklöß­chen, Eierstich und etwas gegartes Gemüse.

Zutaten für 4 Personen

500 g Rindfleisch, beispielsweise Hohe Rippe, Brust oder Zungenstück
1 Rinderknochen
1 1/2 l Wasser
Salz
1 Bund Suppengemüse aus Porree, Möhre und Petersilie
1 bis 2 Zwiebeln
nach Geschmack:
1 Stängel Liebstöckel
1 Knoblauchzehe
5 schwarze Pfefferkörner

Zubereitung

Fleisch und Knochen waschen. Beides in gesalzenem Wasser ankochen. Alles für 2 Stunden leicht köcheln lassen. Damit die Brühe nicht trüb wird, den Schaum, der sich auf der Brühe in der ersten Stunde bildet, mit einem Schaumlöffel entfernen.

Sobald kein Schaum mehr entsteht, das geputzte und in Stücke geschnittene Suppengemüse und evtl. Liebstöckel, Knoblauchzehe und Pfefferkörner dazugeben.

Die Zwiebel nicht pellen, sondern halbieren und in einer Pfanne rösten, dann zur Brühe geben. Die Zwiebel sorgt für Farbe.

Nach 2 Stunden das Fleisch aus dem Sud nehmen und warm stellen, wenn es beispielsweise für Rindfleisch mit Zwiebelsoße verwendet wird. Den Sud durch ein feines Sieb filtern und abschmecken.

Mit Klößen, Gemüse, Eierstich und gehackter Petersilie servieren (siehe Folge 7, Seite 78).

Wird die Brühe erst am nächsten Tag benötigt, die Flüssigkeit erkalten lassen. Dann das erstarrte Fett abnehmen. Die Brühe durch ein Sieb gießen. Dann wieder erwärmen, abschmecken und die Suppeneinlagen zugeben.

Vorbereitung: 20 min Kochen / Backen: 240 min