Partner von

Quinoa-Frikadellen

Zutaten:

(ergibt etwa 30 Stück)
120 g Quinoa
300 ml Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Esslöffel gekörnte Gemüsebrühe
1 Ei
5 Esslöffel Paniermehl
100 g geriebener Käse
frisch gehackte Kräuter (Majoran, Petersilie, Schnittlauch) oder tiefgefrorene Kräuter
Pfeffer
Salz
etwas Butter

Für die beiden Dips:
1 Knoblauchzehe
3 Stücke Mango aus der Dose, 250 g Miracel Whip
100 bis 150 g Schwarze-Beeren-Konfitüre
etwa 1 Esslöffel Senf

Zubereitung:

Quinoa mit etwa 300 ml Wasser, dem Lorbeerblatt und der Gemüsebrühe zum Kochen bringen. 10 Minuten köcheln lassen, Kochplatte ausstellen, Quinoa ausquellen und erkalten lassen.

Zwiebel fein würfeln. Unter die ausgekühlte Masse Ei, Zwiebel, Paniermehl, Käse und Kräuter mengen. Mit Pfeffer und eventuell Salz abschmecken. Flache Frikadellen formen (Größe nach Wunsch) und in heißem Fett goldbraun braten.

Für den Mangodip Knoblauch fein hacken. Mango zerdrücken. Beides mit Miracel Whip verrühren.
Für den Beeren-Senf-Dip Konfitüre mit Senf glattrühren.

Tipp:

Die Frikadellen lassen sich gut am Vortag zubereiten und vor dem Servieren aufwärmen.

Wochenblatt auf Pinterest

Kochen und Backen ohne Gluten

Hier finden Sie eine umfangreiche Sammlung glutenfreier Rezepten – von Wochenblatt-Lesern erprobt.    ⇒Zum kostenlosen Download (pdf)

  • Alle Rezepte, die Sie auf dieser Seite finden, stammen aus dem Wochenblatt und wurden von erfahrenen Landfrauen erprobt. Viel Spaß beim Ausprobieren!
16°C