Zum Inhalt springen
18 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Sommerplätzchen

Frische Mandelhalbmonde

Die Mandelhalbmonde schmecken durch den Zitronenguss und die Konfitüreschicht richtig schön frisch.

Diese Plätzchen sind ein idealer Begleiter auf einem Stehkaffee zu einem Glas Sekt oder einer Tasse Kaffee. Von ihnen lassen sich schnell viele produzieren.

Zutaten für 20 Personen

Für den Mürbeteig:
250 g Mehl
2 Eigelb
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
125 g Butter
1 Prise Salz
Zum Bestreichen:
2 Esslöffel rote Konfitüre
Für die Baisermasse:
5 Eiweiß
180 g Zucker
60 g Speisestärke
125 g gemahlene Mandeln
Für den Guss:
150 g Puderzucker
3 bis 4 Esslöffel Zitronensaft

Zubereitung

Für den Mürbeteig die angegebenen Zutaten verkneten, in Folie einschlagen und mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Dann den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und im heißen Ofen 10 Minuten hell abbacken.

Den Boden mit Konfitüre bestreichen.

Das Eiweiß sehr steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen. Die Stärke und die Mandeln unterheben.

Alles auf dem Teig verteilen und weitere 10 Minuten backen.

Die Zuten für den Guss verrühren und auf dem Gebäck verstreichen.

Das Backpapier vorsichtig vom Backblech ziehen und mit einem runden Plätzchenausstecher oder einem Glas Halbmonde ausstechen.

So werden die Monde ausgestochen. Bei diesem Bild handelt es sich um einen Nussmürbeteig und nicht und die Mandelhalbmode. Doch die Methode ist gleich.

Zubereitung: 80 min

Das Buch zum Thema

60 weitere erprobte Plätzchenrezepte – auch für größere Mengen Kekse – finden Sie in unserem Wochenblatt-Backbuch "Prima Plätzchen". Es ist erschienen im Landwirtschaftsverlag, kostet 17,95 € und hat die ISBN 978-3-7843-5473-6.

Hier bestellen

leicht vorzubereiten