Zum Inhalt springen
3 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Lachs-Spinat-Rolle

Zutaten für ETWA 6 Personen

125 g Spinat (gehackt. frisch oder tiefgekühlt)
4 Eier
Salz
Pfeffer
50 g geriebener Käse (beispielsweise Gouda)
50 g geriebener Parmesan
150 bis 200 g Kräuterfrischkäse
250 g geräucherter Lachs
etwas Zitronensaft

Zubereitung

Gehackten Spinat auftauen lassen (frischen Spinat kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, dann hacken). Eier schaumig schlagen. Spinat, Salz, Pfeffer und geriebenen Käse unterrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit Parmesan bestreuen. Eiermasse darauf verteilen und glattstreichen. Im Backofen bei 200 °C Heißluft etwa 10 Minuten backen, erkalten lassen.

Boden wenden und das Backpapier abziehen (die Füllung kommt auf die Seite mit dem Parmesan). Boden mit dem Kräuterfrischkäse bestreichen. Lachs gleichmäßig darauf verteilen und mit Zitronensaft beträufeln. Den Boden von der Längsseite her fest zusammenrollen. Die Rolle in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Anschließend die Lachs-SpinatRolle in beliebig große Stücke schneiden und servieren.

Tipp

Die Rolle vor dem Schneiden für 2 Stunden einfrieren – so lässt sie sich dünn schneiden. Diese zum Anrichten auf Zahnstocher stecken. Wer mag, legt die Stücke auf eine Scheibe Baguette und garniert sie mit Sahnemeerrettich.