Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Gruselig lecker

Kürbiskuchen vom Blech

Für den Kürbiskuchen eignet sich der Hokkaido-Kürbis. Andere Kürbissorten müssen vorher geschält werden.

Kürbis kann mehr als gruselig aussehen. Er lässt Kuchen fruchtig und saftig schmecken. Probieren Sie's aus.

Zutaten für 6 Personen

450 g Kürbis (Hokkaido)
3 Eier
250 g Zucker
120 g flüssige Butter
etwas Zimt
1 Prise Salz
375 g Mehl
1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
1 Päckchen Backpulver
250 g Puderzucker
Saft von 1/2 Zitrone

Zubereitung

300 g Kürbisfleisch weich kochen. Restliches Kürbisfleisch fein reiben und mit Eiern, Zucker, flüssiger Butter, Zimt und Salz leicht schaumig schlagen.

Gekochten Kürbis fein zerstampfen, ebenfalls unterrühren. Mehl, Puddingpulver und Backpulver unterrühren.

Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und verteilen. Bei 180 °C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen. Kuchen erkalten lassen.

Für die Glasur Puderzucker mit Zitronensaft und etwas Wasser glatt rühren und auf dem Kuchen verstreichen.

Zubereitung: 20 min

Buchtipp

Besonders viele fruchtige Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im zweiten Band des Backbuchs "Geliebte Torten" vom Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5144-5, 17,95 €.

Bestellen Sie hier

ohne Alkohol vom Blech