Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Kiwi-Grütze mit Schlemmersoße

Zutaten für 4 bis 6 Personen

Für die Grütze:

500 g Kiwis
200 ml Weißwein
40 g Speisestärke
250 ml Apfelsaft
70 g Zucker
Mark von 0.5 Vanilleschote
3 bis 4 Esslöffel Blue Curaçao

Für die Soße:

200 g Crème fraîche
4 Esslöffel Eierlikör
1 Teelöffel Vanillinzucker

Zubereitung

Kiwis schälen, von einer Kiwi einige Scheiben abschneiden und beiseitelegen zum Garnieren. Restliche Kiwis in kleine Stücke schneiden. 4 Esslöffel von dem Weißwein abnehmen und mit der Speisestärke anrühren. Restlichen Wein mit Apfelsaft, Zucker, Vanillemark und Kiwistücken zum Kochen bringen. Mit angerührter Speisestärke binden, vom Herd nehmen und Blue Curaçao unterrühren. Grütze pürieren, auf Glasteller oder in Gläser verteilen und kalt stellen. Für die Soße Crème fraîche, Eierlikör und Vanillinzucker verrühren. Soße auf die Grütze geben. Mit Kiwischeiben garnieren.

Eingesendet/Eingereicht von Christiane Niehues aus Vreden

Das Dessert für die Kiwi-Grütze kennt Christiane Niehues schon seit Jahren. Damals arbeitete die heute 38-Jährige im Josefshaus in Vreden als Hauswirtschafterin. Der Nachtisch war auf dem dortigen Mittagstisch, der sich aus örtlichen Pastoren, Ordensschwestern und Kaplänen zusammensetzt, beliebt. „Ab und zu war der Alkoholgehalt doch etwas zu hoch. So musste ein Pastor für den Heimweg den Vredener Bürgerbus in Anspruch nehmen, weil er meinte, nicht mehr selbst fahren zu dürfen. Seitdem heißt das Dessert ,Bürgerbuscreme‘“, erzählt Christiane Niehues. Die Landfrau lebt mit ihrem Mann, ihren vier Kindern und ihrer Schwiegermutter auf einem landwirtschaftlichen Nebenerwerbsbetrieb im Kreis Borken.