Zum Inhalt springen
8 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Lecker im Advent

Kalter Hund mit Spekulatius

Dieser Kalte Hund lässt sich gut verschenken und sogar per Post verschicken.

Köstliche Kekse und süße Schokocreme - daraus besteht der Kuchen "Kalter Hund". Er wird ohne Backen zusammengesetzt. Hier ist eine adventliche Variante mit Spekulatius.

Zutaten für 8 Personen

(für eine 20 cm lange Kastenform)
300 g Vollmilchkuvertüre
100 g Zartbitterkuvertüre
200 ml Sahne
50 g Nougat
etwa 120 g Spekulatius
1 Prise Salz
1 Prise Kardamom
1 Prise Zimt

Zubereitung

Eine kleine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen.

Kuvertüre in Stücke schneiden. Sahne kurz aufkochen und Kuvertüre nach und nach mit dem Schneebesen einrühren, sodass eine Schokoladencreme entsteht. Nougat ebenfalls darin auflösen. Gewürze zufügen.

Nun die erste Schicht Schokoladencreme in der Kastenform verteilen. Danach eine Schicht Spekulatius auf die Schokocreme legen. So weiter verfahren, bis die Schokoladencreme aufgebraucht ist.

Die Kastenform 4 bis 5 Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren die Form stürzen, die Frischhaltefolie vorsichtig vom Kuchen lösen und den Kuchen in Scheiben schneiden.

Vorbereitung: 19 min Kochen / Backen: 3 min Zubereitung: 36 min

Tipp: Die Kuchenscheiben vierteln und in kleinen Muffin- oder Pralinenförmchen servieren.

leicht vorzubereiten