Johannisbeertorte

Eingesendet/Eingereicht von Regina Große Osterholt aus Havixbeck-Hohenholte

Regina Große Osterholt aus Havixbeck-Hohenholte

(Bildquelle: Regina Große Osterholt aus Havixbeck-Hohenholte)

„Ich backe die Johannisbeertorte bestimmt schon seit über 30 Jahren“, erzählt Regina Große Osterholt aus Havixbeck-Hohenholte im Kreis Coesfeld. Zum ersten Mal gegessen hatte die 63-Jährige die Torte bei einem Familientreffen, das seither jedes Jahr mit ihren sechs Geschwistern sowie Kindern und Enkeln stattfindet. Die Beeren für die Torte wachsen bei Regina Große Osterholt im Garten. „Wenn die Johannisbeeren reif sind, friere ich sie ein. So kann ich das ganze Jahr über die Johannisbeertorte backen“, sagt die gelernte Hauswirtschafterin, die sehr gerne Kuchen und Torten backt – gelegentlich auch für ein Café. Regina Große Osterholt ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder. In ihrer Freitzeit geht sie gerne schwimmen.

Tipp

Der aufgefangene Saft der Johannisbeeren lässt sich mit Erdbeer- oder Himbeersirup verlängern.

Buchtipp

Weitere tolle Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im Backbuch „Geliebte Torten“, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5056-1, 17,95 €.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen