Zum Inhalt springen
3 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Johannisbeertorte

Zutaten für 4 Personen

500 bis 600 g frische Johannisbeeren
2 bis 3 Esslöffel Zucker

für den Biskuit:

2 Eigelb
2 bis 3 Esslöffel warmes Wasser
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
2 Eiklar
75 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Messerspitze Backpulver

für den Belag:

250 ml Weißwein
150 g Zucker
2 Eier
2 Teelöffel Speisestärke
Saft von 1 Zitrone
6 Blatt weiße Gelatine
250 ml Sahne
1 Päckchen roter Tortenguss

zum Verzieren:

gehackte Pistazien
geschlagene Sahne

Zubereitung

Johannisbeeren mit 2 bis 3 Esslöffeln Zucker über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag den Saft abgießen und auffangen.

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Für den Biskuit Eigelbe mit 2 bis 3 Esslöffeln warmem Wasser, Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen. Eiklar steif schlagen und zusammen mit Mehl, Speisestärke und Backpulver unter die Masse heben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen und im vorgeheizten Ofen 15 bis 20 Minuten backen.

Für den Belag Gelatine einweichen. Wein, Zitronensaft, Eier und Speisestärke zum Kochen bringen. Gelatine ausdrücken und unter die Masse rühren. Sahne steif schlagen. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben. Einen Tortenring um den Biskuitboden legen, die Masse darauf geben. Wenn die Masse fest ist, die abgetropften Johannisbeeren darauf verteilen. Vom aufgefangenen Saft 250 ml abmessen, mit Tortenguss und nach Geschmack mit Zucker aufkochen und sofort über die Johannisbeeren geben. Torte im Kühlschrank erkalten lassen.

Mit Sahnetupfern und gehackten Pistazien verzieren.

Zubereitung: 17.5 min

Eingesendet/Eingereicht von Regina Große Osterholt aus Havixbeck-Hohenholte

„Ich backe die Johannisbeertorte bestimmt schon seit über 30 Jahren“, erzählt Regina Große Osterholt aus Havixbeck-Hohenholte im Kreis Coesfeld. Zum ersten Mal gegessen hatte die 63-Jährige die Torte bei einem Familientreffen, das seither jedes Jahr mit ihren sechs Geschwistern sowie Kindern und Enkeln stattfindet. Die Beeren für die Torte wachsen bei Regina Große Osterholt im Garten. „Wenn die Johannisbeeren reif sind, friere ich sie ein. So kann ich das ganze Jahr über die Johannisbeertorte backen“, sagt die gelernte Hauswirtschafterin, die sehr gerne Kuchen und Torten backt – gelegentlich auch für ein Café. Regina Große Osterholt ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder. In ihrer Freitzeit geht sie gerne schwimmen.

Tipp

Der aufgefangene Saft der Johannisbeeren lässt sich mit Erdbeer- oder Himbeersirup verlängern.

Buchtipp

Weitere tolle Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im Backbuch „Geliebte Torten“, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5056-1, 17,95 €.

mit Sahne & Schmand mit frischen Früchten mit Alkohol