Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Schön saftig

Johannisbeer-Quark-Kuchen

Die Quarkmasse macht den Johannisbeerkuchen schön saftig.

Ob für die eigene Kaffeetafel oder zum Mitnehmen, der Johannisbeer-Quark-Kuchen kommt gut an.

Zutaten für 8 Personen

(für eine 26er Springform)
Für den Streuselboden:
150 g Butter
300 g Mehl
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
Für das Johannisbeerkompott:
500 g rote Johannisbeeren
20 g Speisestärke
1/4 l roter Johannisbeersaft, ersatzweise Kirsch- oder Himbeersaft
3 Esslöffel Zucker
Für die Quarkmasse:
125 g Butter
125 g Zucker
1 Esslöffel Zitronensaft
2 Eier
500 g Quark
1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
Zum Garnieren:
Puderzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Für den Boden Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen.

Mehl, Zucker, Vanillinzucker und Salz in einer Schüssel mischen. Die flüssige Butter dazugießen und alles zu Streuseln verkneten. Etwa zwei Drittel der Streusel in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben, andrücken und etwa 10 Minuten backen.

Johannisbeeren waschen und von den Rispen streichen.

Stärke mit 5 Esslöffeln Saft glatt rühren. Übrigen Saft mit Zucker aufkochen, die angerührte Stärke einrühren, aufkochen lassen und drei Viertel der Johannisbeeren hineingeben. Das Kompott auf den Boden streichen.

Für die Quarkmasse Butter und Zucker cremig rühren. Zitronensaft und Eier nacheinander unterziehen. Quark und Puddingpulver einrühren. Die Quarkmasse auf das Kompott streichen.

Restliche Streusel und Beeren mischen und auf die Quarkmasse streuen.

Den Kuchen 50 Minuten backen, auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Vorbereitung: 30 min Kochen / Backen: 50 min Zubereitung: 80 min

Tipp:

Wenn der Kuchen zu dunkel wird, die Form mit Alufolie abdecken.