Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Sirup für viele Fälle

Holunderblütensirup

Holunderblütensirup aromatisiert Mineralwasser, Sekt, Weinschorle und Desserts

Wenn die weißen Dolden von den Holundersträuchern leuchten, ist die Zeit, Holunderblütensirup anzusetzen.

Zutaten

20 große Holunderblütendolden
3 Zitronen
1 l Wasser
1 kg Zucker
20 g Ascorbinsäure aus der Apotheke

Anzeige

Zubereitung

(für 2 l)

Zitronen in Scheiben schneiden, Holunderblüten ausschütteln. Beides in eine Schüssel geben, mit Wasser übergießen und für 48 Stunden zugedeckt stehen lassen.

Danach die Flüssigkeit durch ein dünnes Tuch gießen, den Zucker zufügen und unter Rühren aufkochen. Solange kochen, bis sich der Zucker gelöst hat.

Vorbereitung: 15 min Kochen / Backen: 7 min Zubereitung: 300 min

Tipps:

  • Die Dolden sollten möglichst nicht in Wasser geschwenkt werden. Denn dann verlieren sie viel von ihrem Aroma.
  • Die Säure macht den Sirup spritzig, länger haltbar und sie sorgt für die richtige Konsistenz.
  • Mit dem Holunderblütensirup lässt sich Mineralwasser aromatisieren. Ein leckerer Kindercocktail entsteht, wenn Apfelschorle mit einem Schuss Holunderblütensirup gemischt wird. Einige klein geschnittene Äpfel und Himbeeren mit ins Glas geben. Süßspeisen wie Vanille- oder Joghurt-Desserts, Apfelmus und Tortenfüllungen bekommen durch einige Esslöffel Holunderblütensirup eine interessante Geschmacksnote.

Holunderblütencocktail

Hier noch ein Rezept für den spritzigen Cocktail "Leo" für 1 bis 2 Weingläser:

125 ml gekühlter Rosewein, 125 ml Mineralwasser, 2 cl Holunderblütensirup, 2 bis 3 Eiswürfel und 1 Scheibe von einer unbehandelten Zitrone mischen und mit Mineralwasser auffüllen.

Kommen mehr Gäste, den Cocktail in einer Karaffe mischen.