Zum Inhalt springen
14 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Dunkle Beeren als Hingucker

Heidelbeer-Quark-Kuchen

Dieser Quark-Kuchen lässt sich im Sommer mit frischen Heidelbeeren genießen. Im Winter kommen gefrorerene Exemplare zum Einsatz.

Dieser Blechkuchen mit Heidelbeeren und Quark wird garaniert einer Ihrer Favoriten für die sommerliche Kaffeetafel. Interessant ist der Mürbeteig. Er wird mit Vollkornmehl und zarten Haferflocken zubereitet.

Zutaten für 10 Personen

Für ein Backblech der Größe 42 x 29 cm)
Für den Mürbeteig:
200 g Weizenvollkornmehl
200 g zarte Haferflocken
2 Teelöffel Backpulver
160 g Butter
160 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
Für die Quarkmasse:
500 g Magerquark
300 g Zucker
4 Eigelb
80 g Vanillepuddingpulver zum Kochen
4 Eiklar
Außerdem:
600 g Heidelbeeren

Zubereitung

Für den Mürbeteig die angegebenen Zutaten verkneten, in Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

Den Back­ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Mürbeteig auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Einen kleinen Rand hochziehen.

Für die Quarkmasse Quark, Zucker, Eigelb und Vanillepuddingpulver verrühren. Eiklar steif schlagen, unter die Quarkmasse heben.

Die Heidelbeeren verlesen, auf dem Mürbeteig verteilen. Die Quarkmasse darauf verstreichen.

Den Blechkuchen im vorgeheizten Ofen etwa 40 Minuten backen.

Vorbereitung: 50 min Kochen / Backen: 40 min Zubereitung: 90 min