Zum Inhalt springen
3 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Hack-Wirsing-Pudding mit Tomatensoße

Zutaten für 4 bis 6 Personen

Für den Pudding:
1 mittelgroßer Wirsig
2 Brötchen
1 große Zwiebel
750 g gemischtes Hackfleisch
3 Eier
Salz
Pfeffer
1 Esslöffel Senf
Margarine und Paniermehl für die Form
Für die Tomatensoße:
40 g Butter
2 Esslöffel Tomatenmark
40 g Mehl
500 ml Wirsingbrühe
Salz
Zucker
2 Teelöffel Gemüsebrühe
Sahne zum Verfeinern

Zubereitung

Aus dem Wirsing die einzelnen Blätter lösen und in kochendem Salzwasser 1 bis 2 Minuten bissfest garen. Blätter herausnehmen, abtropfen lassen, das Kochwasser für die Soße auffangen.

Für den Hackfleischteig die Brötchen in heißem Wasser einweichen und anschließend ausdrücken. Zwiebel fein würfeln und zugeben. Hackfleisch, Eier und Senf zugeben, kräftig durchkneten und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Puddingform mit weicher Margarine einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Form mit Wirsingblättern auslegen, Hackfleischteig darauf geben. Form kräftig auf die Arbeitsplatte schlagen, damit sich der Teig gut verteilt. Die restlichen Wirsingblätter obendrauf legen. Die Form verschließen. Form in einen großen Topf mit kochendem Wasser stellen. Bei kleiner Flamme und geschlossenem Deckel 2 bis 2 1/2 Stun­den garen lassen. Wirsing-Pudding 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann aus der Form lösen und anrichten.

Für die Tomatensoße Butter und Tomatenmark erhitzen, Mehl einrühren. Restliche Zutaten zugeben und unter Rühren aufkochen lassen. Die Tomatensoße zum Hack-Wirsing-Pudding servieren.

Tipp

Für eine weiße Soße einfach das Tomatenmark weglassen. Übrig gebliebene Wirsingblätter können als Gemüsebeilage dazu serviert werden.