Mit Ideen zum Abwandeln

Grundrezept: Süßer Hefeteig

Für Streuselkuchen, Bienenstich, Rosinenstuten, Stollen und Obstboden ist ein süßer Hefeteig die Basis. Bäckermeister Michael Tenk verrät sein Rezept.

Ideen für süßen Hefeteig:

Rosinenstuten: Möglichst große Rosinen kaufen, abwaschen, etwa 2 Stunden in Wasser einweichen, anschließend gut in einem Sieb abtropfen lassen und dann unterkneten. Aus dem Teig einen oder zwei Brotlaibe formen, in eine Brotform setzen, aufgehen lassen und im auf 200 °C vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze etwa 45 Minuten backen.

Streuselbrot: Streusel aus 300 g Mehl, 150 g Butter und 75 g Zucker zubereiten. Die Hälfte der Streusel in eine mit Backpapier ausgelegte Brotform geben, den Hefeteig darauf legen und das übrige Brot mit Streuseln und Hagelzucker bestreuen und wie beim Rosinenbrot backen.

Hefe-Mürbe-Teig für Obstkuchen: Damit der Teig unter einem Obstbelag kompakter wird und mehr Biss bekommt, verknetet Michael Tenk Hefe- mit Mürbeteig. Er zwar kombiniert beispielsweise 500 g aufgegangenen Hefe- mit 240 g Mürbeteig aus 120 g Mehl, 80 g Butter und 40 g Zucker. Den Boden auf einem Backblech verteilen, mit Obst belegen und im heißen Backofen bei 180 °C etwa 45 Minuten abbacken.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen