Zum Inhalt springen
9 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Esterházy-Schnitten

Zutaten für 4 Personen

120 g gemahlene Haselnüsse
5 Eiklar
120 g Zucker
Salz
50 g Mehl
50 g gehobelte Haselnüsse
150 g getrocknete Aprikosen
100 ml Orangensaft
100 g Marzipanrohmasse
200 g Nussnougat
60 ml Sahne

Zubereitung

Backofen auf 190 °C vorheizen.

Gemahlenen Nüsse ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen. Eiklar steif schlagen, Zucker und 1 Prise Salz dabei einrieseln lassen. Geröstete Nüsse und Mehl mischen und mit dem Schneebesen unter den Eischnee heben. Ein kleines Backblech (etwas 40 x 25 cm) mit Backpapier auslegen. Die Masse darauf verstreichen. Mit gehobelten Haselnüssen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 10 bis 12 Minuten backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Getrocknete Aprikosen fein hacken. Orangensaft aufkochen, die Aprikosen damit übergießen und 20 Minuten ruhen lassen. Marzipan grob raspeln und mit den Aprikosen zu einer streichfähigen Masse verkneten. Nussnougat würfeln. Sahne aufkochen, Topf von der Kochstelle nehmen und den Nougat unter Rühren darin schmelzen.

Den Boden senkrecht dritteln, sodass drei Teigplatten à 25 x 13 cm entstehen. Die erste Teigplatte mit dem Aprikosenmarzipan bestreichen. Die zweite Teigplatte daraufsetzen, leicht andrücken und mit 3/4 der Nougatmasse bestreichen. Die letzte Teigplatte mit den gehobelten Haselnüssen nach oben darauf setzen und leicht andrücken. Etwa zwei Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren den Kuchen mit einem nassen Messer in zehn gleich große Schnitten schneiden. Restliche Nougatmasse in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen, auf jede Schnitte einen Tupfen spritzen.

Tipp

Benannt wurden die Schnitten nach einer ungarischen Magnatenfamilie.

mit Früchten aus Konserve & Glas ohne Alkohol vom Blech