Zum Inhalt springen
1 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Westfälisch genießen

Dortmunder Panhas mit Bratkartoffeln

Dieser Dortmunder Panhas sieht schon fast aus wie Fingerfood.

Normlerweise wird Panhas in Scheiben geschnitten und gebraten. Koch Günther Overkamp hat den Panhas selbst gemacht, in eine rechteckige Form gefüllt und anschließend in Stifte geteilt. Dazu gibt es Bratkartoffeln.

Zutaten für 4 Personen

1 Stück Blutwurst (500 g)
1 Stück Leberwurst (500 g)
Majoran
Piment
Pfeffer
Salz
500 g Grütze
Haferflocken
Mehl
Bratfett

Zubereitung

Panhas gibt es in fertigen Scheiben in Metzgereien. Dieser kann in Scheiben gebraten werden.

So lässt sich Panas selber zubereiten:

Leber- und Blutwurst pellen und klein schneiden.

Die Zwiebel sehr fein hacken.

Die Wurstmasse mit den Zwiebeln und mit etwa 2 l Wasser aufsetzen und nach Belieben mit den angegebenen Gewürzen nachschmecken. Nach etwa 5 Minuten Kochzeit die Brühe mit der Grütze nach und nach abbinden.

Kenner nehmen auch zwei oder mehr Bindemittel. Hier kann man erst mit Grütze oder Graupen abbinden, dann mit Haferflocken nachhelfen. Für ungeübte reicht jedoch zunächst der einfache Schwierigkeitsgrad mit einem Bindemittel.

Wenn die Masse unter tüchtigem Rühren schwer und breiig geworden ist, sich leicht vom Rand löst, wird sie in eine kalt ausgespülte eckige Metallschüssel bzw. Kastenform gefüllt. Nach dem Erkalten die Masse stürzen und in dicke Stäbchen schneiden.

Die Stäbchen in wenig Mehl wenden und von beiden Seiten in einer Pfanne knusprig braun braten.

Vorbereitung: 10 min Kochen / Backen: 30 min Zubereitung: 191 min

Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln

1 kg Kartoffeln, 1 große Zwiebel, Rapsöl, Salz, Pfeffer, Muskat

Kartoffeln schälen, aber nicht wässern. Kartoffeln in gleichmäßige Scheiben schneiden. Zwiebeln in Scheiben schneiden, Kartoffeln in eine beschichtete Pfanne legen, mit den Zwiebeln bedecken, etwas Öl hinzugeben und mit wenig Salz und Pfeffer abschmecken. Deckel auflegen und braten lassen. Nach ca. 5 Minuten vorsichtig wenden. Danach mit wenig Salz nachwürzen, Muskat darüber reiben.