Zum Inhalt springen
4 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Apfel-Rosetten-Tarte

Zutaten

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
75 g Zucker
1 Ei
1 Päckchen Vanillinzucker
125 g Butter

Für den Guss:

2 Eier
200 g Frischkäse
1 Päckchen Vanillesoßenpulver zum Kochen
3 Esslöffel Zucker
5 rotschalige Äpfel
1 Esslöffel Wasser
5 Esslöffel Aprikosenkonfitüre
Puderzucker

Zubereitung

Für den Mürbeteig die angegebe­nen Zutaten verkneten, in Frisch-haltefolie einschlagen und 30 Mi­nuten kühl stellen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Teig kurz durchkneten, rund ausrollen, in eine vorbereitete, gefettete Form geben und den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im ­heißen Backofen etwa 20 Minuten ­vorbacken.

Für den Guss Eier, Frischkäse, Soßenpulver und Zucker cremig rühren. Die Masse auf den vorgebackenen Kuchen gießen. Konfitüre und 1 Esslöffel Wasser erhitzen und glatt rühren. Äpfel waschen, trocken tupfen und mit­hilfe eines Apfelbohrers das Kern­gehäuse entfernen. Von den Äpfeln dünne Scheiben abschälen und ­diese zu Rosetten zusammenlegen.

Die Rosetten vorsichtig auf die Vanillecreme legen und sofort mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Den Kuchen ungefähr weitere 30 Minuten backen. Noch heiß mit Puder­zucker bestäuben. Dazu geschla­gene Sahne reichen.

Tipp

Aus den Apfelresten lässt sich gut ein Apfelmus zubereiten.

mit Sahne & Schmand mit frischen Früchten raffiniert