Apfel-Perlwein-Kuchen

Eingesendet/Eingereicht von Uta Kmiecik aus Olfen-Vinnum

Uta Kmiecik aus Olfen-Vinnum

(Bildquelle: Uta Kmiecik aus Olfen-Vinnum)

Bei Familie Kmiecik gibt es den Apfel-Perlwein-Kuchen oft abends als Dessert, wenn Freunde zum Essen kommen. „Mein Mann ist Hobbykoch und kümmert sich um die Hauptspeise. Ich bin dann immer für Vorspeise und Dessert zuständig“, erzählt Uta Kmiecik aus Olfen-Vinnum im Kreis Coesfeld. Weil dieser Kuchen mindestens 24 Stunden in der Form auskühlen muss, lässt er sich gut vorbereiten. „Man kann den Kuchen auch schon zwei bis drei Tage vorher backen. Er lässt sich außerdem gut einfrieren“, weiß die 56-Jährige. Uta Kmiecik, gelernte Erzieherin, macht derzeit ein Praktikum als Betreuungsassistentin im Altenheim. Sie ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder. Ihre Hobbys sind backen, basteln, handarbeiten und fotografieren.

Tipp

Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Buchtipp

Weitere tolle Torten- und Kuchenrezepte von Landfrauen finden Sie im Backbuch „Geliebte Torten“, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5056-1, 17,95 €.

Bestellen Sie hier


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen