Zum Inhalt springen
22 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Knackiges Kleingebäck

Apfel-Erdnuss-Muffin

Ungewöhnlich ist die Kombination von Äpfeln und Erdnüssen in diesem Muffin. Dekorativ ist das Frosting aus Quark.

Fast wie ein kleines Törtchen kommen die Apfel-Erdnuss-Muffins daher. Die gespritzte Quarkmasse macht das Gebäck zu einem Hingucker.

Zutaten für 8 Personen

Für den Teig:
60 g ungesalzene Erdnüsse
2 Äpfel
200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Ei
40 g brauner Zucker
100 g weißer Zucker
120 g Erdnussbutter
60 ml Rapsöl
250 g Joghurt
Für die Creme:
500 g Quark
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
100 g Zucker
100 ml Sahne
Zum Garnieren:
Apfelspalten

Zubereitung

Den Backofen auf 175 °C vorheizen.

Erdnüsse fein hacken. Äpfel schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden.

Mehl und Backpulver mischen. Ei, Zucker, Erdnussbutter, Öl und Joghurt verrühren, mit der Mehlmischung vermengen. Erdnüsse und Äpfel unterheben.

Den Teig in Muffinförmchen füllen und im heißen Back­ofen 25 bis 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für die Creme Quark, Vanillezucker und Zucker glatt rühren.

Entweder die Muffins quer aufschneiden, mit der Creme bestreichen, wieder zusammensetzen, in Muffinförmchen stellen und mit Puderzucker bestäubt servieren oder die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und je einen großen Tupfen auf die Muffins spritzen.

Vorbereitung: 24 min Kochen / Backen: 28 min Zubereitung: 71 min

Tipps:

  • Statt der Erdnussbutter kann auch normale Butter verwendet werden. Dann 1 Prise Salz in den Teig geben.
  • Den Tupfen mit einer dünnen Apfelspalte garnieren.