Themen / Rechte und Rechtsextreme auf dem Land und in der Landwirtschaft

Rechtsnationale, völkische und rechtsextremistische Parteien und Gruppierungen bedrohen die demokratische Grundordnung unseres Landes und das Miteinander in einer freiheitlich verfassten Gesellschaft. Auch auf dem Land und in der Landwirtschaft fanden und finden diese Einstellungen und Bewegungen von rechts Anklang, zumal in Zeiten wirtschaftlicher Krisen und agrarpolitischer Debatten.

Das Wochenblatt verfolgt die Entwicklungen mit Blick auf den ländlichen Raum und die Landwirtschaft und fragt: Welche Ziele haben diese Bewegungen von rechts? Welche Inhalte verfechten sie? An welchen Formen und Symbolen sind sie zu erkennen? Gibt es eine gezielte Taktik dieser Gruppierungen und Parteien, ihre Anhängerschaft zu verbreitern oder gar das Land zu unterwandern?

Unsere Artikel zum Thema

Plus

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Auf der Bauerndemonstration in Koblenz tauchten kürzlich Symbole auf, die derzeit für Debatten sorgen. Das Wochenblatt sprach mit Bauern, befragte den Verfassungsschutz und hat geklärt, woher die...

Landesvertreterversammlung: Landfrauen diskutieren über den Umgang mit der AfD

Den Rechten eine Bühne bieten?

vor von Christina Breuker

Wie sollen Landfrauen und Lokal-Politiker mit AfD-Politikern umgehen? Das war eine der zentralen Fragen, die die Mitglieder bei der Landesvertreterversammlung des Westfälisch-Lippischen...

Verboten ist sie nicht, umstritten dagegen schon: Die schwarze Landvolk-Fahne polarisiert. Wir haben zwei Landwirte nach ihrer Meinung gefragt.