Landtourismus

Lust auf Gäste? - Tipps zum Einstieg in den Landtourismus

Der Einstieg in den Landtourismus gelingt nur mit der gesamten Familie. Gastfreundschaft ist hier Grundvoraussetzung. Jedoch sind auch die wirtschaftlichen Ziele genau festzulegen: Wir geben Tipps!

Die ersten Schritte

Gründe für einen Landwirt in den Tourismusbereich einzusteigen gibt es viele. Die häufigsten sind: zusätzliches Einkommen, Nutzung leer stehender Gebäude oder Vereinbarkeit von Familie und Betrieb. Auch freie Arbeitskapazitäten, eine attraktive Lage des Betriebes oder die Lust, Gäste auf seinem Betrieb zu beherbergen, können ein Antrieb zum Schritt in den Betriebszweig Landtourismus sein. Es gibt jedoch wichtige Punkte zu bedenken und beachten, bevor investiert wird.

In den alten Stall sollen Ferienwohnungen gebaut werden? Dann sprechen Sie dies im ersten Schritt innerhalb der Familie ab. Das Vorhaben muss zum Betrieb und zur Familie passen.

Entscheidender Faktor sind die persönlichen Voraussetzungen:

  • Sind alle Familienmitglieder ­damit einverstanden, dass fremde Personen auf den Hof kommen?
  • Welchen Stellenwert soll die Vermietung einnehmen?
  • Sind Arbeitskapazitäten vorhanden? Wer übernimmt welche Aufgaben, wie Anfragen und Reinigung? Wer kann unterstützen, bei Ausfall durch Krankheit oder Urlaub?
  • Welche Zielgruppe soll angesprochen werden? Familien, Großfamilien, Gruppen oder Paare? Radfahrer, Wanderer, Monteure oder Geschäftsreisende?
  • Hat die Familie ausreichend Qualitätsbewusstsein und Kommunikationsfähigkeit?

Auch die betrieblichen Voraussetzungen müssen stimmen:

  • Lassen sich Ferienwohnungen/-zimmer und der laufende landwirtschaftliche Betrieb vereinbaren (Abläufe, Sicherheit, Geruch, Arbeitskapazität, Sauberkeit)?
  • Welche Investitionen können aus wirtschaftlicher Sicht getätigt werden?
  • Wie ist die Infrastruktur? Wie weit ist es zum nächsten Ort/­Restaurant oder Ausflugsziel?

Achtung: Rechtliches

Neueinsteiger im Agrotourismus müssen diverse Rechtsvorschriften beachten. Bei den zuständigen Behörden sind die entsprechenden Genehmigungen einzuholen.

Dazu ein kurzer...


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen