Investition in Asien

Tönnies: Bald neuer Schlachthof in China

Deutschlands größter Schlachter will mit einem chinesischen Partner einen neuen Schlacht- und Zerlegebetrieb für jährlich 2 Mio. Schweine bauen.

Das Investment der Tönnies Unternehmensgruppe in China nimmt damit konkrete Formen an: Am Montag wurde der Vertrag mit dem chinesischen Partner Dekon über den Bau eines Schlacht- und Zerlegebetriebes in der Region Sichuan unterzeichnet. Tönnies und Dekon sind jeweils zur Hälfte beteiligt. An dem neuen Standort sollen zunächst 2 Mio. Schweine jährlich geschlachtet werden. Das Gelände erlaubt eine Ausweitung auf 6 Mio. Tiere pro Jahr.

Nach Unternehmensangaben investiert...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen