Mutterkuhhaltung

Absetzer richtig vermarkten

von Alina Schmidtmann

Wie sollen Absetzer aus der Mutterkuhhaltung für die konventionelle Bullenmast mit acht Monaten aussehen? Wir fragen zwei Experten.

Mutterkuhhaltung

Viel Herz für Mutterkühe

von Alina Schmidtmann

Familie Otto hält Limousins im Nebenerwerb. Künftig will Neffe Jakob den Betrieb im Haupterwerb weiterführen. Bei der Zucht kommt es Ottos vor allem auf Charakter und Hornlosigkeit an.

Berufsverband Rindermast

BVRM bekommt viel Zuspruch

von Alina Schmidtmann

Der Berufsverband Rindermast will Rindermästern eine Stimme geben. Das kommt bei den Bullen­mästern gut an. Die Mitgliederzahlen steigen stetig.

Wie viel darf CCM kosten?

von Gerburgis Brosthaus, Stefan Leuer, LWK NRW, Bernd Westerfeld, LWK NRW

Der Preis für CCM wird meistens zwischen den beteiligten Landwirten ausgehandelt. Dabei müssen Schweinemäster anders kalkulieren als Ackerbauern.

Vertreterversammlung

LKV NRW: Insgesamt gut aufgestellt

von Alina Schmidtmann

Die Milchleistungsprüfung bleibt auch weiter das Kerngeschäft des Landeskontrollverbands NRW.

Interview

ASP: Ohne Staatshilfe geht es nicht

Schweine schlachten aus ASP-Restriktionsgebieten - Das organisiert Sebastian Manten von der Firma Manten derzeit. Was passiert mit dem Fleisch und kann weiter geschlachtet werden?

Afrikanische Schweinepest

ASP im Emsland: Die Situation spitzt sich zu

von Gerburgis Brosthaus

In den ASP-Restriktionsgebieten im Emsland stauen sich die Ferkel und Mastschweine – womöglich bis zum 14. Oktober. Für Schlachtschweine bekommen die Mäster keinen Cent. Bei Ferkeln gibt es...

Afrikanische Schweinepest

Durchbruch bei Ferkeln

von Gerburgis Brosthaus

Sauenhalter in der Überwachungszone können aufatmen. Innerhalb des Kooperationsnetzwerks dürfen Ferkel jetzt bundesweit gehandelt werden.

Weniger Jungsauen, mehr Endstufensperma

SNW-Generalversammlung: Topigs zuversichtlich

von Viktoria Schulze Lohoff

Immer weniger Sauenhaltung bedeutet auch sinkenden Umsatz für Zuchtunternehmen. Doch Topigs bleibt optimistisch. Das veranschaulichte die Generalversammlung der Schweineerzeuger Nord-West.

Nicht nur bei Jungsauen zählt die Speckauflage. Regelmäßiges Scannen von Fleisch- und Konditionsmaß deckt auch bei Altsauen Fruchtbarkeitsprobleme und Reserven in der Fütterung auf.