Zinssenkung

Rentenbank: Schnelle Hilfe für landwirtschaftliche Betriebe

Strom, Diesel, Futter- und Düngemittel sind inflolge der Ukraine-Krise teuer geworden. Die Landwirtschaftliche Rentenbank stellt Darlehen aus ihrem Programm „Liquiditätssicherung“ bereit.

Strom, Diesel, Futter- und Düngemittel sind infolge der Ukraine-Krise teuer geworden. Die Landwirtschaftliche Rentenbank stellt Darlehen aus ihrem Programm „Liquiditätssicherung“ bereit, um den heimischen Landwirtschaftsbetrieben schnell zu helfen - und damit die Versorgung mit Lebensmitteln zu sichern.

Wer wird gefördert?

Es werden Unternehmen der Landwirtschaft, einschließlich Wein- und Gartenbau und der Fischerei und Aquakultur gefördert, die infolge des Angriffs auf die Ukraine Liquiditätsbedarf haben. Beispielweise aufgrund gestiegener Preise für Futter- und Düngemittel und Energie. Die Kreditnehmer müssen grundsätzlich „kleine und mittlere Unternehmen“ (KMU) im Sinne der Definition der EU-Kommission sein. Unternehmen, die die KMU-Kriterien nicht erfüllen, sind zu beihilfefreien Konditionen antragsberechtigt. Unternehmen, gegen die die EU Sanktionen verhängt hat, können nicht gefördert werden.

Was wird gefördert?

Es können Betriebsmittel und andere notwendige betriebliche Ausgaben sowie der Kapitaldienst für bereits bestehende Darlehen aus diesen Mitteln finanziert werden. Investitionen sind nicht förderfähig. Der Antrag ist vor Beginn des Vorhabens bei der Hausbank zu stellen. Sofern die aktuellen Konditionen der Rentenbank dies vorsehen, wird mit dem Antrag für das Darlehen gleichzeitig ein Antrag auf Gewährung eines Förderzuschusses gestellt.

Die Gebühr, welche die Hausbank ggf. für die Bearbeitung des Förderdarlehens vereinnahmt, ist auf 1 % der Darlehenssumme (höchstens 1250 €) begrenzt.

Höchstbetrag und Förderzuschuss

Es können bis zu 100 % der förderfähigen Kosten finanziert werden. Die Kredite sollen je Kreditnehmer und Jahr 10 Mio.€ nicht übersteigen. Die Rentenbank kann zusätzlich zu dem zinsgünstigen Darlehen einen Förderzuschuss gewähren. Die Höhe des Darlehens dient in diesem Fall als Bemessungsgrundlage für die Höhe des Förderzuschusses. Ob und in welcher Höhe ein Förderzuschuss gewährt wird, steht im jeweils aktuellen Konditionenrundschreiben der Rentenbank.

Die Darlehen aus dem Programm „Liquiditätssicherung“ (Programm Nr. 340) haben Laufzeiten von vier, sechs oder zehn Jahren und werden mit vierteljährlichen Rückzahlungen angeboten. Alle Varianten sind mit einem tilgungsfreien Jahr ausgestattet. Gegen Zinsaufschlag kann der tilgungsfreie Zeitraum auch auf zwei Jahre verlängert werden.

Berechtigte können Kleinbeihilfen auf Basis der „BKR-Bundesregelung Kleinbeihilfen“ enthalten. Diese Bundesregelung basiert auf dem befristeten Rahmen für staatliche Beihilfen zur Stützung der Wirtschaft infolge der Aggression Russlands gegen die Ukraine.

Befristet bis 30. Dezember 2022

Die Darlehen und Förderzuschüsse aus diesem Programm dürfen mit anderen öffentlichen Fördermitteln kombiniert werden. Das Programm ist befristet bis längstens 30. Dezember 2022. Anträge können bis zum 27. Dezember gestellt werden.

Das teilt die Landwirtschaftliche Rentenbank, die deutsche Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum, heute mit.

Lesen Sie mehr:

Scharfe Kritik an Agrarreform, Düngeverordnung und Insektenschutz übt LsV NRW. Spätestens der Krieg in der Ukraine zeige: „Ideologie macht nicht satt!“

Gazprom-Aktien: Geld zurück?

vor von Prof. Dr. Hartmut Walz, Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Leserfrage: Erhalte ich Schadenersatz, weil die Gazprom-Aktien nicht mehr handelbar sind?

Der Krieg in der Ukraine sorgt dafür, dass die Preise an den Agrarmärkten steil nach oben gehen. Die große Sorge: „Europas Kornkammer“ bricht weg, Getreide wird weltweit knapp.