Ungrasbekämpfung in Weizenspätsaaten Plus

In späteren Saaten bzw. Flächen, die mit Rücksicht auf die Kultur bislang noch nicht behandelt wurden, geht es zunächst oft noch um die Gräserbekämpfung.

Auf Problemflächen mit starkem Ackerfuchsschwanzdruck bleibt nur der Einsatz von Atlantis mit etwa 450 g/ha + 0,9 l/ha FHS + 30 l/ha AHL. Dies wird dem Weizen zu schaffen...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen