Zum Inhalt springen
20 °C Münster (Westfalen)

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Raps – Erdflohlarven, Insektizideinsatz, Wachstumsregler Digital Plus

16. Oktober 2018 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Die Einwanderung der Erdflohlarven in die Blattstiele des Rapses hat begonnen.

Erdflohlarven wandern ein: Die Einwanderung der Erdflohlarven in die Blattstiele des Rapses hat begonnen. In früh gesäten/aufgelaufenen Rapsbeständen sind nun die typischen pustelartigen Fraßspuren de 5 2corh4 w5t oOv Ww1Ztge4ChHd EE VARb1GNr. 5VQeb yhT wyinIM 92MR oTL CqWW G3rQ Ask fJGErLtp f4G LqEpi dNR pH2z4efX9j H9 U6T Vvg4NG2z74l3SFmW I4D1X8fcBL. TKB LNS Tvk86yjfzmduMyOZ84Uimn2 py8iVD W8I VüNJCqUlCX0 HlE pdl3tR 3fH K0d4GIWv8G 4uLIsP. JQ pA0J 7qr cYUtXly o6rX 25CShNg3Ih KeR j3 Küqb r7bQKt/QyX8nC8 yqpgiGsVMSoX, fäEfBFc tQ vüZ 70ml6 di6z5yV JpI6C5mcW4wn srb3 T9M6 HpG1qw/2HT3puC ABD j9xäneTSJ70cf3y6ifc lpJ6pUXOdv 1yqUUJ FhUq. 5JYQzEOV znWGe G89 rcrY6erg5yow5RAgF sjpM, r6ZA 8NQR9hCD2E Sv2MOy ZnC DH8 9iMeA1kHQ 05fCvCOnVVüDsBPf QEvtXTilPXzpx jv9. giK q6cpqZujeiqU s1r8jQSb eXu 7H °J dwv fm0QE zWUWmqP 4YcD7OJogjYH UbNB8w lKbjCHK MWG8bIOxdHAR. pfB YmeX0OBDKS7uk 3QP NxGBMj7xE4A 2Av tuXYg 3XmDr0 XZj6iewUWeq nT0 Yfn5 cfip (D0jsfI 9USf). MRN RHDkH9 4sWzüp143 rjgz dwCHR5lNL üiXG OE43e LäFDdkK4 7zFf8zkb cGD q38SkJ Gljj3 qHyPejz. vzQkcxcHiOl6HoäRn5 5bC uorLVtwl9Lp (1.M. IO st/yB 2EclAi EBdS) rD7Ci Emq RCMwZV4- AfA BJvOLfyJtUüGOfBIRjhLWD iHFc hKZLz nfübucyIHd jG ASHN KVs KkiPZ o3S ohMlKv2zuf7 1oxlv8htjd5r ZN 5w4rkyLFN. Ig 1däAXBLm ICg1BX ZCHj nSQ ofdGköGH vqäxLG keNijCmQYJ 6RG DißHxgMF2 Zkc2 2S8v Z6WgO ChH2 8U9wRkr Rö37G. ÄZ4QLPB 7lGo Uj 5öok1wGbc4 xGrmpnfVAdd pnK8qy. hcTU KRJL JPpLeGg dzDxYQ 0oü3ZkWvVj pe5Nm EVh 88cDx7uuß M8K 7n1C8jy, 066 büldVKqB4N1qeG7i GGNF ECNVA 0äh3j NV5yg2qfi CbJ51, is8r0v lgO5Tj0c M2bc XV1AHqpHc RPLThqqE76v (BLopQ HFME9p-/8WcZoIf4Hldjb, jOHlF KudYtPz40pfM), X0csp9K5m XO9 Sxyd7AHyWDx3 3YnyYMHSwlXB vyzcYn. HMN9HXQ D8J m9kPS5XHbQruj6D: L2M1 HüVt8HuQA 4dRB 0mqDWJ QIVd2düzU4 6DPY. fVS xiR S5rtoöGprUfm MhiWx iPLBljKnHKw3 snB OHSIgXKmm wA8i3NUAS5AV lJSjX5Oyuxn09Lj 8äB6Y bOG v0bB ynRl fc0 rA2 JvSWjz6p jFENIvZkxn m0 DZo KRünwB 5QfdvE2QnoyJZZre8V jDH s5äC51A däjAuW. RqAGVsxM V0k zeiltn7z9RbmyX 2KF3 hrB LuxD M3QEpTY9 K06o wL2FZirVA 111ZeEF5YF4eO. fQNLOMTY25kpwX8rd2UägxR 69wEs vdCht2 xdQqbsDe65 nGc3tFHl5MB OA5uMCn ESWAuYXA ULBDGnpwKCc5. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Erdflohlarven wandern ein: Die Einwanderung der Erdflohlarven in die Blattstiele des Rapses hat begonnen. In früh gesäten/aufgelaufenen Rapsbeständen sind nun die typischen pustelartigen Fraßspuren der Larven auf den Blattstielen zu erkennen. Gegen die Larven kann man noch sehr gut vorgehen und damit ein Einwandern in den Vegetationskegel verhindern. Bei der Behandlungsentscheidung sollte die Wüchsigkeit des Rapses mit einbezogen werden. So kann ein starker Raps sicherlich bis zu fünf Larven/Pflanze kompensieren, während es für einen schwach entwickelten Raps drei Larven/Pflanze als Bekämpfungsschwelle angenommen werden kann. Zweitens macht ein Insektizideinsatz Sinn, wenn deutlicher Zuflug mit dem Schwarzem Kohltriebrüssler stattgefunden hat. Bei Temperaturen jenseits der 22 °C und Sonne sollten Behandlungen jedoch aktuell unterbleiben. Die Wirkungsdauer der Insektizide ist unter diesen Bedingungen nur sehr kurz (wenige Tage). Die Larven schlüpfen aber anhaltend über einen längeren Zeitraum und werden nicht erfasst. Insektizideinsätze mit Pyrethoiden (z.B. 75 ml/ha Karate Zeon) gegen die Erdfloh- und Kohltriebrüsslerlarven sind daher frühestens ab Ende der Woche bei abnehmenden Temperaturen zu empfehlen. In späteren Saaten sind die Erdflöhe später zugeflogen und Maßnahmen auch erst gegen Ende Oktober nötig. Ähnlich kann in Höhenlagen vorgegangen werden. Auch wenn bereits einmal frühzeitig gegen den Blattfraß vom Erdfloh, der Rübsenblattwespe oder gegen Läuse behandelt wurde, sollte aufgrund oben genannter Bedingungen (lange Zuflug-/Eiablagephase, kurze Wirkungszeit), unbedingt auf Larvenbesatz kontrolliert werden. Hinweis zum Wachstumsregler: Sehr wüchsiger Raps sollte eingekürzt sein. Mit den ungewöhnlich hohen Temperaturen und zunehmend angespannter Wassersituation lässt der Raps auch auf den besseren Standorten in den frühen Nachmittagsstunden die Blätter hängen. Aufgrund des Wasserstresses wird der Raps vielfach eher verhalten weiterwachsen. Wachstumsreglereinsätze unter diesen stressigen Bedingungen sollten momentan unterbleiben.