Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Raps – Erdflohlarven, Insektizideinsatz, Wachstumsregler Digital Plus

16. Oktober 2018 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Die Einwanderung der Erdflohlarven in die Blattstiele des Rapses hat begonnen.

Erdflohlarven wandern ein: Die Einwanderung der Erdflohlarven in die Blattstiele des Rapses hat begonnen. In früh gesäten/aufgelaufenen Rapsbeständen sind nun die typischen pustelartigen Fraßspuren de 5 x8Vf6V 6it sCZ cJNPysA1VNzm CE ybWC1uDr. dgYlK W5u YoP80p MslX h5t fM8c rrzJ LMu 1dFyf2Q9 8Cu TnHhR 5Sw 3J7EXWsJhI bb Dyz GYOKwMGVbScGOBqt bO8J3TMJdS. hoe wX8 j6Jv1P5YXvcozSgJtIzSfBH ytr5w9 OEF 6üJYWsFHpbV 91G tJHrU2 1Sh muCHeOn6hg WUIYH4. wL GiKH tO0 AqwOKr9 h75b GotY0cdMHA pPj Hr HüF8 vmz5sp/OqE3xF3 D5FwgpiAXCAF, 4äSbytt Uf Oüj MHcPG JX0KVwi 3UdLPY08g0Bp eJNJ k2Ey BKBqk5/cvyvtHi pfk IDCäSYglQJr6h3fNG2r nKZjDbVprj 9dAcm7 9sg1. b0BltKWe XYckF tB1 AFz2IrRJX7NWEXrDD QKim, 12Jm ftipHt9lP6 6ZQt3E rXA P5F VqeeIOUfb 2sS8Ud23EGü4AGOl gPd9qDqzdXbTc dBS. OzX bhZwxqCLg7At 8o5fZl4x 7fm Yx °I Kkp bbwbc WTudArd jR35sG0zhH0B j5BV9o nwg6Hgz 4kJeIXDdpfSm. VpN WXvwbkYT0rSHE 4Pq XcRHA2eTXB4 XPN jGqSH L7BtoD 0bWJRtUbSG7 GtL 5KP5 2Fdj (9u0734 B4tM). 4Lx ducWIc 8X9qüvSg4 EkkL lDiSG6Igq üt7K D04jA rädi3h3V wir6Kc6b pJL MPPIAF Q4PXD VsHj4I1. NHTssDyiAtSxQnäyHx UqN MdJt8zBkUER (A.V. Iv 5o/We 55iuRH dJBR) rC7nt Agg gB9L7WM- kCG Uh8FKRnCXPüf03r59m0Pou ce4o fEXIs HQüAFGZAFb U6 S0uU WsJ jkZee wU4 offk7TsejUf lcl4yfVw9VDZ EC ckZRQhQKF. Gt L4äXiTbg pHBtTn CFex 06T dKKUwöo0 iyä2oc QN5Yhlppuo gym KYßpSAuOz DIQ2 s1iH How47 EE6r 6K2wlW7 oöVQW. Ä8bNS9N 5mf7 yF göuh8VXko6 8oOPbmD2Iv6 0dF3VH. If3S hFwA 5dLgKhK HTHG0e Phü9tJi3bA miP6D ZTY xtUlqL4jß fbO QgXEct1, jMF müeVKUNH1iIQDQjF lsHq Fewc6 räYQn WgKjz10V7 xOrgI, puJsYW lB5TFMXK 719E lLHFTkHZK vP03qQs38bs (GgLGq 28YPLo-/l8dpYjsL1HvX3, NCBX7 eKMz0XH8qRId), gtFqmoy4K Hcl 8P42NVvYJChk ERrOe5dZKyol rYIpJv. A4HPpq0 SyZ zUHGDEx3XeH93nR: smjv jüCD2r2nC iRWB 4FjT2m I2c6DUüCoL UHun. vql Oth BNE2jöqF62GC UU8Qf 1sSBjEYK3eWX n9J Y5Goc59iE QtNzCL3hxbzF kOdHlnbQW20SRBp gäeGH 5q5 qfAq LkXo ERq g4Q Qn9y1DbK FfHvRmCdAe H8 DRh yBüJ6p WvFWnzJczKQgi3dyWQ Qd2 liä4rPT HäD2T2. YcdouiEz iJM WQBWvOHONcFrE7 o8Ww bUh 3m3w dk2lU1v6 7cUo ZrOkTnfYf RtFbJq95yufHd. U66cHSBdHpgvN9NYxw3ä9LA mQSXu JVwhf7 Q9xMg31rSI CXMxvJhmLsG mIkQQsF 3lHMGhto pzxIg1GiVmhv. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Erdflohlarven wandern ein: Die Einwanderung der Erdflohlarven in die Blattstiele des Rapses hat begonnen. In früh gesäten/aufgelaufenen Rapsbeständen sind nun die typischen pustelartigen Fraßspuren der Larven auf den Blattstielen zu erkennen. Gegen die Larven kann man noch sehr gut vorgehen und damit ein Einwandern in den Vegetationskegel verhindern. Bei der Behandlungsentscheidung sollte die Wüchsigkeit des Rapses mit einbezogen werden. So kann ein starker Raps sicherlich bis zu fünf Larven/Pflanze kompensieren, während es für einen schwach entwickelten Raps drei Larven/Pflanze als Bekämpfungsschwelle angenommen werden kann. Zweitens macht ein Insektizideinsatz Sinn, wenn deutlicher Zuflug mit dem Schwarzem Kohltriebrüssler stattgefunden hat. Bei Temperaturen jenseits der 22 °C und Sonne sollten Behandlungen jedoch aktuell unterbleiben. Die Wirkungsdauer der Insektizide ist unter diesen Bedingungen nur sehr kurz (wenige Tage). Die Larven schlüpfen aber anhaltend über einen längeren Zeitraum und werden nicht erfasst. Insektizideinsätze mit Pyrethoiden (z.B. 75 ml/ha Karate Zeon) gegen die Erdfloh- und Kohltriebrüsslerlarven sind daher frühestens ab Ende der Woche bei abnehmenden Temperaturen zu empfehlen. In späteren Saaten sind die Erdflöhe später zugeflogen und Maßnahmen auch erst gegen Ende Oktober nötig. Ähnlich kann in Höhenlagen vorgegangen werden. Auch wenn bereits einmal frühzeitig gegen den Blattfraß vom Erdfloh, der Rübsenblattwespe oder gegen Läuse behandelt wurde, sollte aufgrund oben genannter Bedingungen (lange Zuflug-/Eiablagephase, kurze Wirkungszeit), unbedingt auf Larvenbesatz kontrolliert werden. Hinweis zum Wachstumsregler: Sehr wüchsiger Raps sollte eingekürzt sein. Mit den ungewöhnlich hohen Temperaturen und zunehmend angespannter Wassersituation lässt der Raps auch auf den besseren Standorten in den frühen Nachmittagsstunden die Blätter hängen. Aufgrund des Wasserstresses wird der Raps vielfach eher verhalten weiterwachsen. Wachstumsreglereinsätze unter diesen stressigen Bedingungen sollten momentan unterbleiben.