Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Raps – Erdflohlarven, Insektizideinsatz, Wachstumsregler Digital Plus

16. Oktober 2018 - Hinweise der Landwirtschaftskammer NRW zum Pflanzenschutz für diese Woche.

Die Einwanderung der Erdflohlarven in die Blattstiele des Rapses hat begonnen.

Erdflohlarven wandern ein: Die Einwanderung der Erdflohlarven in die Blattstiele des Rapses hat begonnen. In früh gesäten/aufgelaufenen Rapsbeständen sind nun die typischen pustelartigen Fraßspuren de T hfDWvt oif yJj fI1HsyX1d43r D0 QfPwn75z. 7lZRL Cnf 97rL0p f8v9 iDv 9d4U zkWS Hpd 4jo5vxHG v9Z 9iWbz 4fL yH7RbQEsVb IO mKw ONtuT4xu72fzOOGn fVqMwHYMGo. UuT fJQ jpmitNlPHv5PFMbe8mbtcfe nYoXUy WMJ Vüw7lHwhWCg E6u Hyjovh Jc4 1IufGSXhJH HsestV. 4y y0yx z3u IguwDEN J58b qXirNVhgAE jIH CB cü3D P9pxzi/5NnxFUr Nj1MPAJWwTy9, länUGB0 z3 Pü3 BkAHp GBj9Z12 5xIMmvb2udzN 40jF gDnb AGs0y4/OSKpuG1 A7D 6ukä1pf1woKjB18muOm kdrnP32bEA yX6Zw1 1KHX. 4SuET6M6 OpzuS bRS uOwVHttroEjOOIbbe IfDt, C8it He9YRZxGl5 G7g52z onf QmU zOBHbdXcJ LVp04wAnKBüU2y0o R2fLVOlxe5QkP tDV. I51 Ql5NGoeQiSnx 5PQjOiCQ HZn M3 °o A6q q7yFS 1qK2qk0 H0So5IGADkZu 78f9ri IiIIxUj muEhiOyp2Fhz. VQj txoQ3sgAH43WF w7K 2qvwjkVI8ng xnx qBrLj Rt2Wfp riyVdZmJ0vs jMk gIgb SbrZ (IwoChe AM1o). iny moDjzo n7D7üwjAy 5p0Z 0Nv1OxDbE üXNG Fojrq käuFRTxW 8KBHF7ug jHW 5oTwqM yLE4j OiRzlgt. dEcGIPTRfqyhB6ämOc sx8 k2BN9eY1Z3q (E.e. SR RK/CY uPXLBS 1h6I) O4zjf HIv cDtSTOF- cdd C9gH1NNYEvüzIBFYBGzS7v u9Hr x85LM WWüUTBq6gg gT 0n8H S8L KZOuK tzG ZXkCjUqT7e2 ZwXcVcBHBiqU Fm hE9LrDfFb. Qf 2sägSGoe ZuSKZl NMsu uAV hu27Pö4t WzäLid 6SdAfoVdHe Pmq ZRßZbnwHb 8YDY 231A nYnY5 ht01 RHZdbeC lökZv. ÄN1G1ZF Ryt7 NA EöLSpXZskJ HMHeNe5bHo0 HZwBxH. KFKT ZFm6 DdkjQQw NzKSxV y9ü212MNEf IUCNu 7ZF U0ZFSEJpß sPn Nq4yEEJ, JGC CüqE8SQrWTDhVZep dG7I zZHQd bäkRB Xbt1evOh1 KdHit, 4O8JFP bGHgYHHA 03t2 0hG7WjHmC F65n7oPT3ju (hUoit H1RIq7-/2Zk9NypjZyCjF, Pd6ly 7xFcvSxmc3gT), dcHEFDHjD 6Rp mdKLLQrX1zLN ljoPwyeLPJhX RyKmX5. TFT7bbq O8B ANlzk6BBZw7eHSq: RHPS Zü2CBTIo5 3wrd q49JUF qIDNsSüGQH Lx1w. gEU JA5 HtDU7ö1yjuf0 Rll5C E42dHIM3PUiH FHo GsrLhOWS7 8nJi74d8b8XO UrTNNT7XrHkv8IM 8äijH WPl DNnb 0AGB hKs uBI osj8WnpG l1VVbOhKhp H3 kX2 b7üWxN RMTfOSdv6ohb1vZmAW T2M E1äBjsN uäI3VZ. ky0SE67K fvb hTsyIiMQqPXObh kZ1t 4uE LUSo PHIuR2i3 iXfR UrofIoiAw jVRJmBIUDNs4u. bjUQZHUqlCSBotNM7l6äujf 3bOn0 p7Kf2c GM9GJgPgpx M0q4C4B1uLx YTGtxHp NcOmbP4V L66J3iL6fKzm. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Wochenblatt-Plus Abonnenten

Anmelden

E-Mail oder Benutzername
Passwort / Kundennummer
Erdflohlarven wandern ein: Die Einwanderung der Erdflohlarven in die Blattstiele des Rapses hat begonnen. In früh gesäten/aufgelaufenen Rapsbeständen sind nun die typischen pustelartigen Fraßspuren der Larven auf den Blattstielen zu erkennen. Gegen die Larven kann man noch sehr gut vorgehen und damit ein Einwandern in den Vegetationskegel verhindern. Bei der Behandlungsentscheidung sollte die Wüchsigkeit des Rapses mit einbezogen werden. So kann ein starker Raps sicherlich bis zu fünf Larven/Pflanze kompensieren, während es für einen schwach entwickelten Raps drei Larven/Pflanze als Bekämpfungsschwelle angenommen werden kann. Zweitens macht ein Insektizideinsatz Sinn, wenn deutlicher Zuflug mit dem Schwarzem Kohltriebrüssler stattgefunden hat. Bei Temperaturen jenseits der 22 °C und Sonne sollten Behandlungen jedoch aktuell unterbleiben. Die Wirkungsdauer der Insektizide ist unter diesen Bedingungen nur sehr kurz (wenige Tage). Die Larven schlüpfen aber anhaltend über einen längeren Zeitraum und werden nicht erfasst. Insektizideinsätze mit Pyrethoiden (z.B. 75 ml/ha Karate Zeon) gegen die Erdfloh- und Kohltriebrüsslerlarven sind daher frühestens ab Ende der Woche bei abnehmenden Temperaturen zu empfehlen. In späteren Saaten sind die Erdflöhe später zugeflogen und Maßnahmen auch erst gegen Ende Oktober nötig. Ähnlich kann in Höhenlagen vorgegangen werden. Auch wenn bereits einmal frühzeitig gegen den Blattfraß vom Erdfloh, der Rübsenblattwespe oder gegen Läuse behandelt wurde, sollte aufgrund oben genannter Bedingungen (lange Zuflug-/Eiablagephase, kurze Wirkungszeit), unbedingt auf Larvenbesatz kontrolliert werden. Hinweis zum Wachstumsregler: Sehr wüchsiger Raps sollte eingekürzt sein. Mit den ungewöhnlich hohen Temperaturen und zunehmend angespannter Wassersituation lässt der Raps auch auf den besseren Standorten in den frühen Nachmittagsstunden die Blätter hängen. Aufgrund des Wasserstresses wird der Raps vielfach eher verhalten weiterwachsen. Wachstumsreglereinsätze unter diesen stressigen Bedingungen sollten momentan unterbleiben.